Schutzschirme gegen Rassismus
Bunte Kundgebung am 21. März

Gegen Rassismus demonstrierten die Weidener bereits mehrmals - hier anlässlich der Anschläge von Paris im Januar 2015. Am Montag, 21. März, um 17.30 Uhr gilt es erneut, Flagge zu zeigen gegen Intoleranz und Fremdenhass. Beziehungsweise: bunte Schirme aufzuspannen. Archivbild: Hartl

Schirmherr ist Oberbürgermeister Kurt Seggewiß. Eigentlich wie so oft. Doch am Montag, 21. März, hat das durchaus besondere Bedeutung: Bei der Kundgebung zum Internationalen Tag gegen Rassismus, die um 17.30 Uhr vor dem Alten Rathaus beginnt, sollen die Teilnehmer bunte Schirme aufspannen. Ein Zeichen dafür, dass Weiden bunt ist - und dass Menschenwürde und Menschlichkeit "Schutz und Schirm" genießen in der Stadt. Zu dieser Aktion rufen der Integrationsbeirat und OB Seggewiß auf.

"Wir machen damit deutlich, dass wir rassistisches Denken und rassistische Ausschreitungen bei uns nicht dulden", heißt es in der Ankündigung. "Es geht darum, die Herausforderungen durch die Vielzahl der Flüchtlinge anzunehmen und den Menschen human zu begegnen." Zur Teilnahme aufgerufen sind "alle Gruppen, Institutionen und Organisationen der Stadt" sowie die Bevölkerung. Und: "Flüchtlinge nehmen wir in die Mitte."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.