Sechs neue evangelische Klinikseelsorger installiert
Helfer in schweren Stunden

Sie sollen Patienten helfen - aber nicht mit Medikamenten: "Es sind Worte, in denen Gottes Kraft steckt, damit Menschen wieder heil werden an Geist, Körper und Seele." Das sagte Pfarrer Dominic Naujoks (Dritter von links) beim Gottesdienst zur Installierung von sechs neuen evangelischen Klinikseelsorgern. Die Ehrenamtlichen leisten nach einer Ausbildung ihren Dienst am Nächsten künftig in den Kliniken Weiden, Kemnath und Tirschenreuth. Prädikantin Sabine Dachauer (Zweite von links) sagte: "Wir wünschen uns ein offenes Ohr und überhören oft die leisen Töne. Offene Augen für das, was andere bewegt, ein weites Herz und Sinne für die Gegenwart des Herrn sind dabei wichtig." Zur Einsegnung bekamen die Hände aufgelegt: Cheryl Frank, Dagmar Franz, Gertrud Förtsch, Friedemann Kloos, Constanze Schöner und Luise Wolff. Der besondere Dank galt der aus der Klinikseelsorge scheidenden Helene Meierhöfer (links). Sie hatte 21 Jahre lang Dienst in schwierigen Zeiten für Patienten im Klinikum Weiden geleistet. Bild: Dobmeier

Weitere Beiträge zu den Themen: Kliniken Nordoberpfalz AG (171)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.