Seit 60 Jahren eifrige Turner
Krawattlriege: Fast am Reck erhängt

Dr. Max Kunz dankte mit einem Taler Spartenleiter Erich Kummer für seinen 26-jährigen Einsatz für die TB Seniorensportgruppe Krawattlriege. Im Bild von links: Xaver Strebl, Peter Regler, Dr. Max Kunz, Josef Bayer, Erich Kummer, TB-Chef Bernhard Schlicht, Herrmann Wagner und Siegfried Rieß. Bild: Kunz
Es ist 60 Jahre her. Damals fanden sich um den ehemaligen Oberturnwart Hans Kraus 20 Leute und gründeten die "TB-Männerriege für Gesundheitsturnen". Intern wurde die Gruppe "Krawattlriege" getauft, weil sich laut den Annalen von Ludwig Huber , dem ehemaligen Schreiber des TB-Mitteilungsblatts, schon 1923 eine Riege formiert hatte.

Vorturner war damals Schorsch Beer . Und der hatte die Neulinge zu Turnübungen aufgefordert. So barsch, dass sie alle vergessen hatten, ihre Krawatten abzulegen. Und die baumelten ihnen jetzt bei Geräteübungen an Ringen und Barren vor der Nase. Einer soll sich am Reck beinahe erhängt haben, so die Überlieferung. Zwar wurde schon 1898 geturnt. Aber die beiden Kriege sorgten für große Unterbrechungen. Erst nach 1947 wurde mit den Neubelegungen von Turnhallen einschließlich der Jahn-Turnhalle wieder damit begonnen. 50 Personen turnten gemeinsam bis Kraus die Senioren von den Aktiven trennte und sich in der Oberrealschule niederließ.

In den 60ern blühte das turnerische Vereinsleben und Anfang der 70er bekannten sich bereits 60 Mitglieder ab den Jahrgängen 1930 und aufwärts zu den Krawattlern. Und die feierten am Freitag ihren 60. Jubeltag. 1970 hatte Hanns Deindl die "Krawattlriege" übernommen und machte sie populär, vor allem auch gesellschaftsfähig. Seit 1990 ist Erich Kummer Chef-Binder. Er führt die Abteilung und nimmt Sportabzeichen ab.

Die Stunden waren mit Gymnastik, Geräteturnen, Basket- und Prellballspielen ausgefüllt. Inzwischen hat sich die Mitgliederzahl auf acht reduziert. Dr. Max Kunz würdigte die Verdienste Kummers mit einer Silbermedaille.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.