Serenade mit "Conny & den Sonntagsfahrern" mit tausend Besuchern
Und endlich "Lady Sunshine"

Weit über tausend Zuhörer genießen Schlagermusik mit "Conny & die Sonntagsfahrer". Bild: uz

"Lady Sunshine and Mr. Moon". Oh, wie schön war das am Mittwochabend bei der Sommerserande im Max-Reger-Park. Weit über tausend Besucher unternahmen mit "Conny & die Sonntagsfahrer" eine Magical-Mystery-Tour durch die Schlagerwelt der 50er, als Caterina Valente, Peter Alexander und Conny Froboess die Hitparaden eroberten.

In dieser Musik aus den Nachkriegsjahren spiegelte sich der Wunsch nach fröhlicher, leichter Unterhaltung und es begann der Siegeszug des deutschen Schlagers. "Komm ein bisschen mit nach Italien" spiegelte nicht nur das beliebteste Reiseziel der Wirtschaftswunder-Generation wider. Es wurde getanzt, gepicknickt und zugehört, als die vierköpfige Combo von "Heimweh", "heißem Sand", von der "Nacht in der Bar" oder den "süßesten Früchten" sang. Passend dazu diesmal: das Wetter. Organisatorin Sigrid Schneider hatte dem Regen Platzverbot erteilt.
Weitere Beiträge zu den Themen: Sigrid Schneider (9)Serenadensommer (3)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.