Siedlergemeinschaft "Krumme Äcker" organisiert Fest für das Viertel
Von Makrelenduft angelockt

Die Zahl der Ehrengäste beim Fest der Siedler (in einheitlichen Hemden, gesponsert von den Stadtwerken) war groß. Unter anderem feierte MdL Annette Karl mit. Bild: uz

Mit solchen tropischen Temperaturen hatte keiner gerechnet. Das Thermometer leckte an der 30-Grad-Marke. Freibadwetter. Klar, dass beim Siedlerfest in den "Krummen Äckern" anfangs die Besucher ausblieben. Aber nur für kurze Zeit. Das änderte sich blitzartig, als sich der Geruch von gegrillten Makrelen, Steaks und Bratwürstln über dem Wohngebiet ausbreitete und die kernige Musik der "Zwoa Schneidigen" zu vernehmen war.

Die Siedlergemeinschaft hatte zum 15. Siedlerfest geladen, traditionell am letzten Sonntag der Sommerferien. "Wir halten die Preise tief", sagte Vorsitzender Wolfgang Pausch. "Eine vierköpfige Familie kann sich bei uns für 20 Euro amüsieren." Die neu gegründete Jugendgruppe der Siedler um Initiator Roland Steger und Vorsitzender Eva Rösch bot Hüpfburg, Strohburg, Häuschenbemalung, Kinderschminken sowie Button- und Mohrenkopfwurfmaschine an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Siedlergemeinschaft (60)Krumme Äcker (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.