Sohn von Bürgermeistr Lothar Höher heiratet
Vom Irish Pub zum Standesamt

Mit Blumen, Ballons und Föhn sorgten die Freundinnen der Braut Stephanie, eine Friseurin, für mächtig Wirbel vor dem Alten Rathaus. So gratulierten sie der Braut und ihrem Bräutigam Bernhard Höher, Sohn von Bürgermeister Lothar Höher (Vierter von rechts). Bild: R. Kreuzer
In einem Irish Pub in Erlangen haben sich Bernhard Höher und Stephanie Baumann jeweils ein Guiness gegönnt und ein lockeres Gespräch geführt. Das war vor drei Jahren. Aus dem lockeren Gespräch wurde ein verbindliches Ja: Am Samstag trat das Paar vor Standesbeamtin Reinhilde Blaim .

Sie wünschte für die Zukunft gegenseitiges Vertrauen, Achtung, Liebe und Treue. Auch Oberbürgermeister Kurt Seggewiß gratulierte. Schließlich ist der Bräutigam kein Unbekannter. Bernhard Höher ist der Sohn von Irmi und Bürgermeister Lothar Höher .

Abitur machte der Bräutigam am Kepler-Gymnasium, wo er diverse Regionalsiege beim Wettbewerb "Jugend forscht" errang. Ein Studium der Medizintechnik in Erlangen schloss sich an. Zuletzt arbeitete der Diplom-Ingenieur dort an der Universität. Aktuell ist Bernhard Höher als Ingenieurdienstleister selbstständig. Auf dem Gebiet Medizintechnik hat er schon mehrere Patente angemeldet. Noch immer ist ihm die Mitgliedschaft beim Geselligkeitsverein "Höhe 308" wichtig.

Braut Stephanie ist Friseurin, arbeitet in Erlangen und ist Delegierte für die Junge Union in ihrer Heimat Weingarts, einem 600 Einwohner großen Ortsteil in der Gemeinde Kunreuth, Landkreis Forchheim. Das Paar wohnt in Erlangen.

Auf den ersten gemeinsamen Schritten des jungen Ehepaars Höher vor dem Alten Rathaus standen die Freundinnen der Braut Spalier, begrüßten die beiden mit roten Luftballons, Sekt und Seifenblasen. In wenigen Wochen steht die nächste Feier ins Haus Höher, die kirchliche Trauung in der Pfarrkirche St. Georg in der Heimatgemeinde der Braut. Danach macht sich das Paar auf zur Hochzeitsreise. Es geht nach Südafrika und Mauritius.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.