Soldaten- und Kameradschaftsverein 1897 löst Vorsitzenden Karl Heinz Klein senior ab
Paukenschlag bei Kameradschaft

Die Abstimmung verlief äußerst knapp. Das Ergebnis ist umso überraschender: Beim Soldaten- und Kameradschaftsverein 1897 löst nach einer Kampfabstimmung Ferdinand Sabathil den langjährigen Vorsitzenden Karl Heinz Klein senior ab. Es blieb nicht die einzige bemerkenswerte Veränderung.

Mit einem Mal brachten die Neuwahlen bei der Hauptversammlung Spannung: Der plötzlich als Gegenkandidat nominierte bisherige Stellvertreter Ferdinand Sabathil setzte sich knapp mit 19 zu 18 Stimmen gegen Amtsinhaber Karl Heinz Klein senior durch, der den Verein neun Jahre geleitet hatte. Zur Neuwahl des Schießwartes kam es anschließend nicht mehr. Amtsinhaber Karlheinz Klein junior kündigte die Ausgliederung der Schießgruppe als selbstständigen Verein an. Bis zur Ausbildung eines neuen Schießwartes ruht nun der Sportbetrieb bei der Kameradschaft.

Dank für Mitarbeit


Der scheidende Vorsitzende Klein senior bedankte sich für die Mitarbeit während seiner Amtszeit. Sabathil kündigte an, er werde geraderücken, wo etwas schief gelaufen sei.

In seinem Rückblick hatte Klein senior an ein abwechslungsreiches Jahr mit 35 Schießabenden erinnert. Daneben half der Verein bei der Bewirtung des Maibaumaufstellens beim Heimatring mit, beteiligte sich am Volkstrauertag und gedachte in einem Gottesdienst der Verstorbenen. Für die Frauengruppe berichtete Erna Ermer von Aktivitäten beim Fasching, Sommerfest, der Kirchweih und bei der Weihnachtsfeier.

Schießwart Klein junior überreichte die Urkunden vom Landesschießen 2015 in Traunfeld mit sieben Teilnehmern des Vereins. Die Platzierten: 2. Platz Junioren LG Auflage Dominik Klein, 2. Platz Veteranen Karl Heinz Klein senior, 2. Platz Pistole Auflage Karlheinz Klein junior.

Neben dem Wechsel an der Spitze brachte die Neuwahlen folgende Ergebnisse: Zweiter Vorsitzender Herbert Schiller, Kassier Bernhard Weiß, Schriftführerin Andrea Klein, Frauensprecherin und Heimatringdelegierte Erna Ermer, Stellvertretende Frauensprecherin Kerstin Nikolaus, Beisitzer: Johann Naber, Valentin Ermer und Berthold Börner; Fahnenträger Marco Hanauer, Kassenprüfer Norbert Schinner und Rainer Binner.

Mitglieder geehrt


Als letzte Amtshandlung ehrte Klein senior Mitglieder mit Urkunden und Verdienstnadeln: für 60 Jahre Ehrenmitglied Hans Kohl; 50 Jahre: Valentin Ermer, Erich Gallitzendörfer, Walter Kellner; 40 Jahre: Josef Schell; 35 Jahre: Felix Pausch, Johann Urbanek; 20 Jahre: Regina Kolacki, Katharina Bauer, Martin Kolacki, Marco Hanauer; 15 Jahre: Günter Gmeiner, Rupert Lindner, Ferdinand Sabathil, Markus Viehwegner und Marga Gmeiner.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.