Sommerfest im Spatzennest der Arbeiterwohlfahrt
Applaus für Hänsel

Wie im Märchen: Die Kleinen des AWO-Kindergartens Spatzennest entführten die Besucher des Sommerfestes in die Welt von Hänsel, Gretl, Schneewittchen und Co. Bild: Kreuzer

Beim Sommerfest im AWO-Kindergarten Spatzennest entführten die Kinder ihre Eltern, Großeltern und Freunde in die Welt der Märchen. Nachdem das Wetter vor zwei Wochen zu kalt war, hatten die Verantwortlichen das Fest verlegt. Doch es regnete auch nun vor Beginn der Märchenstunde.

Eine Stunde später aber kam die Sonne durch. "Märchen sind ein altes Kulturgut, das Gefahr läuft, in der heutigen technischen Zeit vergessen zu werden", so Leiterin Tanja Leiß. Die Kinder frischten mit der Vorstellung zahlreicher Märchen die Erinnerungen an früher wieder auf. "Besucht uns mal im Märchenland", sangen alle auf der Spielwiese. Dann blickten sie etwa in den Spiegel und suchten nach der Schönsten im Land. Vier "Tiere" traten auf und spielten die Bremer Stadtmusikanten nach. Viel Applaus von den Zuschauern erhielt Hänsel, als er die böse Hexe in den Ofen schob und seine Gretl befreite. Dann waren da auch noch die sieben Zwerge hinter den sieben Bergen samt ihrem Schneewittchen.

"Tolle Aufführungen", lobte Stadträtin und Oma Brigitte Schwarz. AWO-Vorsitzende Hilde Zebisch teilte Schokolade an die kleinen Akteure aus, die sich nach dem offiziellen Teil an diversen Spielstationen vergnügten. Der Elternbeirat bewirtete die Gäste. Leiterin Leiß bot Tombola-Lose zum Verkauf an.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.