SPD informiert sich über die Arbeit der neuen Regionalen Präventionsstelle und der Initiative ...
Gut beraten

Die Abgeordneten Marianne Schieder und Uli Grötsch (von rechts) informieren sich über die Arbeit der neuen regionalen Präventionsstelle und der Initiative "Need NO Speed". Bild: exb

Nein zu Crystal Meth und "Legal Highs": Die neue regionale Präventionsstelle und die Initiative "Need NO Speed" machen Angebote, Jugendlichen in der Region hierfür den Rücken zu stärken.

Die SPD-Abgeordneten Marianne Schieder und Uli Grötsch informierten sich vor Ort. "Als Innenpolitiker, aber auch durch meine Arbeit in der Nordoberpfalz bin ich mit den Fakten der Drogenkriminalität vertraut", sagt Grötsch. Umso mehr freue ihn, dass "Need NO Speed" der hohen Verfügbarkeit illegaler Drogen in der Region entgegentritt. Koordinatorin Agnes Scharnetzky stellte die Aktivitäten vor. Ziel ist es, Heranwachsenden Gesprächsräume zu bieten, Fragen zu beantworten und Risikokompetenz zu fördern. Dazu kommen medien- und erlebnispädagogische Ansätze. Theresa Sowa und Thomas Bauer warben um Unterstützung zum Erhalt der Präventionsstelle über 2018 hinaus und einen Ausbau, um mehr Schulen einbeziehen zu können. Die Nachfrage sei hoch. Auch eine Bundesförderung wäre sehr willkommen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.