Sportliche Beamten stellen Fahrradfahrer
Verfolgung im Max-Reger-Park

Symbolbild: dpa
Im Rahmen einer Verfolgung eines Radfahrers im Max Reger Park zahlte sich nun das regelmäßige Lauf- und Rennradtraining einer sportlichen Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Weiden aus, heißt es im Polizeibericht.

Am Dienstag, gegen 2.10 Uhr sollte in der Kurt-Schuhmacher-Allee ein 37-jähriger Fahrradfahrer aus Weiden zu einer Kontrolle angehalten werden. Er missachtete allerdings die Anhaltesignale des Streifenfahrzeuges und ergriff mit seinem Drahtesel sofort die Flucht Richtung Max-Reger-Park. Hierbei fuhr er über den sogenannten Woodstockhügel, wo die Beamten die Verfolgung mit dem Streifenfahrzeug schließlich beenden mussten und nun zu Fuß dem Flüchtigen auf den Fersen blieben.

Wie die Polizei weiter mitteilt, kam dem Flüchtenden schließlich eine Buschreihe in die Quere und die "Fußstreife" konnte den 37-Jährigen stellen. Der Grund für die Flucht kam schnell ans Tageslicht: Der Radfahrer war alkoholisiert. Ein Alkoholtest ergab zwei Promille. Der Fahrradfahrer musste sich einer Blutentnahme unterziehen. Das Fahrrad stellten die Beamten sicher.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.