Spurwechsel an Ostmarkstraße ist gar nicht so einfach
Knoten beim Einfädeln: Drei Autos kaputt, ein Mann verletzt

Dieser Unfall fällt wohl unter die Kategorie "Nicht ganz so geschickt eingefädelt". Passiert ist er am Montag gegen 15.35 Uhr, als eine 17 Jahre alte Fahrschülerin von der Dr.-Kilian-Straße kommend sich anschickte, ihren A-Klasse-Mercedes unter Aufsicht ihres Fahrlehrers (55) von der Auffahrt zur Ostmarkstraße in Richtung Stadtmitte auf die Geradeausspur zu steuern. Doch ein 34-jähriger Opel-Fahrer dahinter war schneller, um sich dann selbst auszubremsen.

Der Mann nämlich wollte dem Fahrschulwagen dann doch das Einfädeln auf die Geradeausspur ermöglichen - und bremste ab. Das aber bemerkte ein 19-Jähriger am Steuer eines Golfs dahinter zu spät. Er krachte in das Heck des Opels. Auch ein 54-Jähriger Audi-Fahrer konnte nicht mehr rechtzeitig anhalten. Er fuhr auf den Golf auf.

Verletzt hat sich bei den Zusammenstößen der 19-jährige Unfallverursacher. Er ging selbst zum Arzt. Sein Golf musste abgeschleppt werden. Insgesamt entstand an den Autos Schaden von 6000 Euro. "Lediglich das Fahrschulauto blieb unbeschadet", heißt es im Polizeibericht.
Weitere Beiträge zu den Themen: Unfall (821)Ostmarkstraße (6)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.