Stadt erinnert an Reinigungspflicht auf öffentlichen Wegen
Gehsteige entblättern

Nicht ganz ungefährlich: Auf nassem Laub kann es folgenschwere Ausrutscher geben. Deshalb erinnert die Stadt Haus- und Grundbesitzer an ihre Pflicht, die Wege von Blättern zu säubern. Bild: Schönberger

Achtung, Rutschgefahr! Von Väterchen Frost droht derzeit zwar kein Ungemach, allerdings "kann das Laub bei Nebel und Regen ähnlich heimtückisch werden wie Eis und Schnee", informiert die Stadt in einer Pressemitteilung. Vor allem Gehbehinderte und Radfahrer seien besonders gefährdet.

Daher appellieren die Verantwortlichen im Rathaus an Haus- und Grundstückseigentümer: Diese müssten sich um die Verkehrssicherheit von Passanten kümmern, indem sie "deutlich erkennbare Laubansammlungen" auf Gehwegen rechtzeitig entfernen. Entsorgt werden die Blätter entweder im eigenen Garten (Kompost), in den Gartenabfallcontainern der Stadt oder - bei kleineren Mengen - in der Biotonne. Wer der Reinigungs- und Sicherungspflicht nicht nachkommt, begeht eine Ordnungswidrigkeit. Die Verordnung der Stadt kann im Internet eingesehen werden.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.