Stadt lässt Christbäume aufstellen
Weihnachtlicher Wipfelstürmer

Anders als zu Hause reicht ein Schemel nicht aus, um den Weihnachtsbaum in der "guten Stube der Stadt" zu schmücken. Zum Aufstellen am Dienstag brauchte es da schon Kran und Drehleiter. Das Alte Rathaus ziert nun eine Sechs-Meter-Fichte von der Rennerhöhe, vor dem Neuen schraubt sich eine Nordmann-Tanne vom Lerchenfeld 8,50 Meter in die Höhe. Fehlt noch der Christbaum am Unteren Markt, den - nach ausgiebiger Standortdiskussion - die städtischen Forstwirte Markus Bächer und Robert Ertl, die Feuerwehr und die Firma Prößl am Donnerstag aufstellen. Zu Kathrein (20. November) soll auch er herrlich erstrahlen. Zwei der drei Bäume sind übrigens Geschenke von Bürgern. Bild: gsb

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.