Stadt Weiden feiert 775 Jahre Erstnennung am 16. Juli 2016
Kaiser Karl IV. kommt zum Jubiläum

Gertrud Wittmann und Petra Vorsatz (von links) präsentieren das Programm zur Feier von 775 Jahre Erstnennung der Stadt Weiden. Bild: Götz

Allein die Zahl ist schon imposant: Weiden feiert den 775. Jahrestag der Erstnennung und lädt deshalb für Samstag, 16. Juli, von 13 bis 19 Uhr zu einem "fröhlichen Festtreiben" auf den Oberen Markt ein. Als Gast wird "Kaiser Karl IV. mit seinem Gefolge" erwartet. Die Stadt taucht tief ein in ihre Geschichte.

Viele Weidener erinnern sich noch an die Jubiläumsveranstaltungen zum 750. Jahrestag der Erstnennung. Ein ganzes Jahr lang feierte die Max-Reger-Stadt. Für das "kleine Jubiläum" muss hingegen ein Nachmittag genügen. Denn das Jahr 2016 steht ganz im Zeichen des 100. Todestages von Max Reger.

Der deutsche König Konrad IV. - bekannt als der "Italiener" (auch König von Sizilien und Jerusalem) - war als erst 14-Jähriger in Weiden. Am 16. Juli 1241 beauftragte er den Prager Stadtrichter Ramung von Kammerstein, das Kloster Speinshart gegen die Angriffe von Raubrittern zu schützen: Damit wird Weiden erstmals in einer Urkunde erwähnt.

Keiner muss hungern


Auch wegen Konrad IV. wollten Petra Vorsatz, Leiterin des Amtes für Kultur, Stadtgeschichte und Tourismus, sowie ihre Mitarbeiterin Gertrud Wittmann für "besondere italienische Momente" beim Fest zum 775. sorgen. Mit 20 Ständen sollten Marktkaufleute aus Macerata italienisches Flair in die Altstadt bringen. Zunächst reagierten die Maceratesen begeistert. Dann verlängerten sich die Abstände zwischen den E-Mails.

Vorsatz drängte auf eine Entscheidung und erhielt zum Bürgerfest die Absage: Also kein italienisches Leder, keine modischen Taschen, Spitzenwaren, Schuhe, Speisen und auch kein Wein aus bella Italia. "Aber sicherlich muss niemand hungern oder dürsten", versichern die Organisatorinnen. Es gebe Weidener Bier, Weidener Würste, Leckereien aus der Region und dazu viel Musik. Aus der Region, nämlich vom Geschichtspark Bärnau-Tachow, kommen einige der historischen Höhepunkte des Festes. So zeigt die Gruppe Zlaty Gral "echte Ritterkämpfe".

Die Bärnauer spielen ihr "Kaisertheater an der Goldenen Straße", bei dem Kaiser Karl IV, der als größter Förderer der "Stadt Weyden" gilt, mit seinem Gefolge erscheint. Die Auftritte des Straßentheaters und des "historischen Handelswagens" beim Stadtjubiläum in Weiden sind Teil des Begleitprogramms der Bayerisch-Tschechischen Landesausstellung "Karl IV." in Prag und Nürnberg. Der zweiachsige Handelswagen birgt einige Überraschungen. Und er dient als Kulisse für das mittelalterliche Straßentheater mit komödiantischen Geschichten um Kaiser Karl IV. Aus dem reichen Schatz von Sagen und Legenden bildet sich ein Reigen unterhaltsamer Szenen.

Abwechselnde Abordnungen der Weidener Stadt- und Jugendblaskapelle sorgen ab 13 Uhr für Stimmung. Bei ihren farbenprächtigen Tanzaufführungen drehen sich die Gruppen des Trachtenvereins Almrausch sowie der "Altbairischen" auf der Bühne. Sie präsentieren zwei Plattler ("Wendlstoana" und "Haushamer"), sowie verschiedene alte Volkstänze zum Beispiel den Kronentanz. Ab 16.05 Uhr ist "CHORisma" zu hören.

Die Mittelaltergruppe "Phönix" aus Weiden setzt mit ihrer Feuershow den furiosen Schluss-Akkord des Stadtjubiläums. "Das 1000-Jährige feiern wir in 25 Jahren wieder ganz groß", verspricht Petra Vorsatz.

Sieben Stunden lang buntes ProgrammDie Stadtkapelle eröffnet um 13 Uhr musikalisch das Stadtjubiläum. Sie spielt auch von 15.05 bis 15.35 Uhr sowie von 17.30 bis 18 Uhr. Um 14 Uhr spricht OB Kurt Seggewiß zum 775. Stadtjubiläum. Dann gehört bis 14.45 Uhr sowie von 17 bis 17.30 die Bühne den Tanzgruppen der "Altbairischen ".

Das Straßentheater Bärnau tritt von 14.45 bis 15.05 Uhr, von 16.30 bis 17 Uhr und von 18 bis 18.30 Uhr auf. Als Kulisse für die Anekdoten und Sagen um Karl IV. dient der historische Handelswagen .

Die Plattler und Figurentänze des Trachtenvereins Almrausch sind von 15.35 bis 16.05 Uhr zu sehen. Einen Höhepunkt bietet von 16.05 bis 16.30 Uhr "CHORisma ". Um18.30 Uhr beginnt die Gruppe "Phönix " mit der Feuershow . (wd)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.