Start ins neue Projektjahr von "Zeitung macht Schule"
Mehr Medienkompetenz wagen

Wer bei "ZMS" dabei ist, muss in Sachen Medienkompetenz nicht mehr im Trüben fischen. Bild: Archiv

Neues Schuljahr, neues Projektjahr: Auch 2016/17 lädt das Medienhaus "Der neue Tag" wieder zu "Zeitung macht Schule" (ZMS) für die Mittelstufe ein.

Weiden/Amberg. Zusammen mit unserem Projektpartner Bayernwerk AG vermitteln wir jungen Menschen damit wertvolle Erfahrungen in Sachen Medienkompetenz. Denn Informationen zu finden und richtig einzuordnen, wird in Zeiten von Globalisierung und Worldwide Web immer wichtiger. Das Projekt ZMS vermittelt nicht nur Hintergrundwissen, sondern auch praktische Erfahrungen. Die Schüler lesen bis zu vier Wochen täglich und kostenlos die Lokalausgabe von Der neue Tag, Amberger oder Sulzbach-Rosenberger Zeitung im Unterricht. Sie wechseln aber auch die Seiten, recherchieren und berichten selbst. Aus Medienkonsumenten werden so Medienproduzenten.

Aktiv werden


Die Bayernwerk AG bietet hierfür ein breitgefächertes Rahmenprogramm von verschiedenen Exkursionen und Aktionen an. Jede teilnehmende Klasse sollte daraus ein Angebot wählen. Entweder kommen die Dozenten direkt an die Schule, oder die Schüler fahren zu den Exkursionsorten. Das Bayernwerk gewährt hierfür einen Buskostenzuschuss in Höhe von 100 Euro pro Exkursion. Die Teilnahme an den Aktionen selbst ist gratis. Als Gegenleistung erwarten wir allerdings, dass die Schüler anschließend über ihre Erfahrungen in Wort und Bild berichten. Die Beiträge erscheinen auf der Seite "Zeitung macht Schule" in der Gesamtausgabe unserer Zeitung.

Chance auf Klassen-Preis


Unter allen Beiträgen honoriert das Bayernwerk am Schuljahresende die besten drei mit dem Klassen-Preis in Höhe von 300, 200 und 100 Euro. Eine Teilnahme am Projekt lohnt sich somit unter Umständen auch noch finanziell.

Hier finden sie alle Informationen rund um die Anmeldung und Teilnahme.

Vom Bewerbungstraining bis zum Workshop: Das Aktionsprogramm 2016/17
  • Spannungsreiche Berufe - Lehrlingsausbildung bei einem Energieunternehmen: Im Ausbildungszentrum der Bayernwerk AG in Bayreuth bekommen die Schüler einen Einblick in den Beruf "Elektroniker/in für Betriebstechnik". Eine Führung durch die Lehrwerkstätten, Aufbau und Inbetriebnahme einer elektrischen Schaltung sowie Interviews und Diskussionsrunde auch mit derzeitigen Auszubildenden ermöglichen es den Jugendlichen, sich mit dem Berufsbild aktiv auseinanderzusetzen.


  • Bewerbungstraining: Friedrich Vöhringer, Ausbildungsleiter bei der Bayernwerk AG in Regensburg, kommt an die Schule und gibt im Rahmen eines Bewerbertrainings wertvolle Tipps für die Schüler.


  • Besuch der Erdgastankstelle in Burglengenfeld: Wie kommt das Gas in die Tankstelle? Welche Vorteile haben Erdgasautos? Wie funktioniert eine Erdgaszapfsäule? Herr Zimmet, der Pächter der OMV-Tankstelle in Burglengenfeld, beantwortet alle Fragen rund um das Thema Erdgastankstellen.


  • Besichtigung der Biogasanlagen der Bayernwerk AG in Schwandorf: Mitarbeiter der Bayernwerk Natur GmbH erklären Aufbau und Funktion einer Biogasanlage. In Schwandorf wird Biogas so aufbereitet, dass es anschließend ins Netz eingespeist werden kann.


  • Besuch des Geozentrums an der Kontinentalen Tiefbohrung in Windischeschenbach: Im Geozentrum wird das spannende Thema Geologie näher gebracht. Je nach Interesse kann unter verschiedenen Modulen gewählt werden (Gesteinskunde, Tektonik, Vulkanismus und mehr). Die verschiedenen Themen sind auf die Jahrgangsstufen ausgerichtet. Mehr Infos finden Sie im Internet unter www.geozentrum-ktb.de.


  • Zu Besuch im Strommuseum Theuern: Vom Haartrockner bis zum Kühlschrank - im Strommuseum in Theuern können Schüler die Stromentwicklung und -nutzung der letzten 150 Jahre bestaunen und erleben. Neuzeitliche Stromerzeugung aus regenerativen Energiequellen wird anhand von Modellen dargestellt.


  • Theater Regensburg - Körper, Wahrnehmung, Bewegung: Augen zu und - los! In der Schule ist vieles anstrengende Kopfarbeit und vor lauter Stillsitzen und Konzentrieren vergessen wir die Fähigkeit unseres Körpers zur Wahrnehmung von uns selbst und anderen. In dem Workshop sollen Freude an Bewegung entstehen und Wege der körperlichen Wahrnehmung mit den Mitteln des Theaterspiels aufgezeigt werden.


  • Umweltstation des Kultur- und Begegnungszentrums in Waldsassen: Die Umweltstation in Waldsassen bietet den Schülern Möglichkeiten, die Natur zu erleben. Begehrte Exkursionen sind der Besuch im Naturerlebnisgarten, Geocaching oder Wasseruntersuchungen.


  • Solargondelbahn am Großen Arber: Mit Bayerns erster Solargondelbahn geht es in die luftigen Höhen des Großen Arbers im Bayerischen Wald. Mitarbeiter der Bergbahn informieren über die seit Jahren durch Photovoltaik betriebene Gondel-bahn.


  • Poetry Slam Workshop mit Pauline Füg: Bei dem Workshop mit der Kulturpreisträgerin wird die Geschichte des Poetry Slam vorgestellt. Neben Schreibtechniken, dem Anwenden von Stilmitteln und Aufbau von Texten wird kreatives Schreiben und das anschließende Diskutieren über die neu entstandenen Texte und das Umsetzen in eine Bühnenperfor-mance angeboten.


  • Nordic Walking zum Schnuppern: Die Nordic-Walking-Trainerin Uschi Jung kommt an die Schule und motiviert die Schüler zum Mitmachen. Nach einer kurzen Theoriephase geht es mit Leihstöcken raus in die Natur. Sie zeigt, dass Nordic Walking ein Sport für jedermann ist, unabhängig vom Alter.


  • Energie Zukunft - wir gestalten mit: Eine Klasse oder Arbeitsgruppe bewirbt sich beim Bürgerenergiepreis. Das Bayernwerk fördert pfiffige und außergewöhnliche Ideen und Maßnahmen, die einen Energiebezug haben und sich mit den Themen Energieeffizient oder Ökologie befassen. Weitere Informationen auf der Homepage des Bayernwerkes. Über Ideenfindung, Umsetzung und Projektfortschritt sollte berichtet werden.


  • Ökologische Elemente rund um die Schule: Beim Projekt "Schlaugärtner" gestalten die Teilnehmer Schulhof oder Schulgarten neu und lassen eine "grüne Insel" zum Durchatmen entstehen. Wichtig ist, dass das Projekt noch nicht begonnen wurde und die Schüler mit eingebunden sind. Je nach Umfang der Arbeiten unterstützt das Bayernwerk mit einem Geldbetrag. Über Ideenfindung, Umsetzung und Baufortschritt sollte im Rahmen des "Zeitung macht Schule"-Projektes berichtet werden.

Weitere Informationen finden Sie im Internet unter www.onetz.de/zms.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.