Stefan Mädl spendet für Kinderklinik 90 Kapuzenhandtücher
Babys in trockenen Tüchern

Stefan Mädl (links) und seine Mitarbeiterin Sabrina Ertl übergeben an Dr. Fritz Schneble, dem Chefarzt der Weidener Kinderklinik, 90 Kapuzenhandtücher für Babys. Bild: hfz
Wohlige Wärme garantiert: Die Kinderklinik der Kliniken Nordoberpfalz AG mit Chefarzt Dr. Fritz Schneble freut sich über 90 Kapuzenhandtücher im Wert von rund 1800 Euro: "Die können wir sehr gut gebrauchen", sagte Dr. Schneble, als ihm Stefan Mädl , Inhaber der Weidener Firma "Kindersitze Mädl - die Reboard-Funatiker", und seine Mitarbeiterin Sabrina Ertl die Pakete mit den kuschelweichen Textilien übergaben. Sie schützen die Babys vor dem Auskühlen, wenn sie nach dem Bad abgetrocknet werden. "Wir werden sie in unserem Stationsalltag verwenden und an die Eltern weitergeben", versprach Dr. Schneble.

Für Mädl, dessen Baby selbst in der Weidener Kinderklinik auf die Welt gekommen war, war die Unterstützung "eine Selbstverständlichkeit". "Es freut uns, dass die Kapuzenhandtücher Anklang finden."
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.