Teilnehmerrekord beim Nofi-Lauf
Anstieg ohne Anstieg

Organisationsteam, Gastgeber und Sponsoren blicken voller Vorfreude auf die siebte Auflage des Nofi-Laufs. Über 5,9 Kilometer geht es am 4. Mai auf flacher Strecke durch das Weidener Stadtgebiet. Bild: Götz

Obwohl - oder besser weil - kein mühsamer Berg das Streckenprofil des 7. Nordoberpfälzer Firmenlaufs (Nofi-Lauf) ziert, erreicht die Teilnehmerzahl erneut Rekordhöhe. Eine Ex-Weltmeisterin kürt die Sieger.

Zum 1. April verzeichneten die Organisatoren um Martin Neuhaus von der Kliniken Nordoberpfalz AG bereits 7250 Anmeldungen. Bis zum Start am Mittwoch, 4. Mai, um 18.30 Uhr in der Weigelstraße, sind es noch 33 Tage. Sollte bis dahin die 8000er-Marke erreicht werden, muss sich auch Oberbürgermeister Kurt Seggewiß sein Lauf-Shirt überstreifen. Neuhaus überreichte dem diesjährigen Gastgeber bei der offiziellen Pressekonferenz im ehemaligen Augustiner-Seminargebäude vorsorglich seine Startnummer. "Wenn mich jemand leiden sehen will, hat er nun einen besonderen Ansporn, sich noch anzumelden", unkte Seggewiß. Meldungen sind noch bis 20. April oder direkt am Vortag des Laufs bei der Startnummernvergabe möglich.

Halmich kommt


Dabei hatte der OB für den Tag des Nofi-Laufs schon andere Pläne: "Ich wollte mich eigentlich um Regina Halmich kümmern." Die ehemalige Box-Weltmeisterin ist Stargast beim inzwischen "größten Firmenlauf Deutschlands, gemessen an der Einwohnerzahl", wie Neuhaus stolz verkündete. Nach einer Infoveranstaltung zur Früherkennung und Vorsorge von Brustkrebs im Klinikum sowie dem Eintrag ins Goldene Buch der Stadt, gibt Halmich zunächst den Startschuss zum Nofi-Lauf und zeichnet im Anschluss die schnellsten Firmen aus. Neuhaus listete mit seinen Kollegen aus dem Organisationsteam, Ilona Stadler vom Medienhaus "Der Neue Tag" sowie Norbert Tannhäuser, die teilnehmerstärksten bisher angemeldeten Firmen auf, die sich auf die 5,9 Kilometer lange Strecke durch Weiden begeben werden. "Statistisch gesehen ist jeder Zehnte in der Oberpfalz Beschäftigte aktiv."

Die Kliniken Nordoberpfalz AG und Dr. Loew Soziale Dienstleistungen liegen mit je 200 Läufern an der Spitze, gefolgt von der Scherdel GmbH (162), Witron GmbH (125) und Hamm AG (110).Auf der Starterliste stehen bisher 204 Firmen aus Weiden, 190 aus dem Landkreis Neustadt/WN, 100 aus dem Landkreis Tirschenreuth, 19 aus dem Landkreis Schwandorf, 14 aus dem Landkreis Amberg-Sulzbach und 6 aus Amberg. Der Oberpfälzer Liedermacher Hubert Treml komponierte extra einen Nofi-Song mit dem Titel "Laafmaschin".

Viola Vogelsang-Reichl, Geschäftsführende Verlegerin des Medienhauses, stellte den karitativen Charakter des Events heraus: "Der Erlös kommt ausschließlich Menschen zugute, denen es nicht so gut geht. Das ist neben dem Ausdruck der Oberpfälzer Wirtschaftskraft ein starkes Signal." Die Aktion Lichtblicke, der Arbeitskreis Asyl, der Förderverein für Schwerkranke und der Bunte Kreis Nordoberpfalz werden mit einer Spende bedacht.

___



Weitere Informationen:

www.nofi-lauf.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.