Theaterjugend Neunkirchen feiert umjubelte Premiere von „Urlaub auf Balkonien“ – Besonderer ...
Hände hoch zum Schlussapplaus

Warum in die Ferne reisen? Gutes Theater gibt es manchmal auch ganz in der Nähe. So bei "Urlaub auf Balkonien", wo es zu einigen Turbulenzen mit Einbrechern, Polizisten und der Familie Schlicht kommt. Mit dabei: Melanie Dirnberger, Moritz Egeter, Lena Tannhäuser, Laura Wiesnet, Thomas Andonie, Julian Hartwich, Lisa Weismeier, Simon Boll, Tanja Weismeier, Philip Bauer und Luisa Auer. Bild: R. Kreuzer

Neunkirchen. "Bravo"- und "Klasse"-Rufe erklangen. Der Applaus war euphorisch. Oder anders ausgedrückt: Eine gelungene Premiere feierte die katholische Theaterjugend Neunkirchen mit dem Stück "Urlaub auf Balkonien" im ausverkauften katholischen Pfarrheim. Unter den Besuchern war auch ein ganz besonderer: Wolfgang Bräutigam aus Grafenwöhr, der Autor des Dreiakters.

Zum Inhalt: Das Ehepaar Schlicht möchte nach 20 Jahren einmal keinen Urlaub auf Balkonien machen. Die letzten Vorbereitungen für die Reise laufen, doch haben beide andere Pläne, was das Ziel der Reise angeht. Die beiden Kinder haben unterdessen ihre eigenen Urlaubspläne. Doch plötzlich kommt alles anders: Londoner Touristen und vermeintliche Kommissare tauchen im Hause Schlicht auf und mischen das sonst ruhige Familienleben mächtig auf.

Ob es nun doch nur der Urlaub auf dem heimischen Balkon wird, oder ob es noch in den Süden geht? Die Besucher der Premiere wissen es dank der Leistung der Schauspieler. Das Ensemble bilden: Melanie Dirnberger als Katharina Kraft (Kripo-Beamtin), Moritz Egeter spielt Max Klein (Einbrecher), Lena Tannhäuser ist Tina Klein (Einbrecherin). Laura Wiesnet verkörpert Ruby Miller (Engländerin), Thomas Andonie ist Harry Miller (Engländer).

Das Ehepaar spielen Julian Hartwich (Peter Schlicht) und Lisa Weismeier (Elisabeth Schlicht). Simon Boll ist Dominik Schlicht, der Sohn. Tanja Weismeier gibt die Jaqueline Bauer (Eroberung von Dominik), Luisa Auer ist Theresa Schlicht (Tochter), Philip Bauer verkörpert Michael Schwabe (Freund von Theresa).

Sie alle spielten so überzeugend, dass das Publikum am Ende begeistert war. Lob kam auch von Autor Bräutigam: "Ich fand die Umsetzung meines Stücks gut gelungen und überzeugend vorgestellt." Weitere Vorstellungen am Samstag, 23. April, um 20 Uhr und am Sonntag, 24. April, um 18 Uhr jeweils im kath. Pfarrgemeindehaus Neunkirchen. Restkarten im Pfarrbüro unter 0961/22 782 oder an der Abendkasse.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.