Theaterprojekt lässt Flüchtlinge aus Leben erzählen
Stimme für Jugendliche

Zusammen mit dem Verein "Das magische Projekt" hat Marlene Wagner-Müller, Regisseurin und PR-Leiterin am Landestheater Oberpfalz, das Förderprojekt "Home Or Life" ins Leben gerufen. Ziel des theaterpädagogischen Projekts ist es, junge Flüchtlinge mit Jugendlichen aus Weiden und dem Landkreis zusammenzubringen und ihnen in Form eines Theaterstücks ein Sprachrohr zu geben. "Von den Asylsuchenden spricht keiner Deutsch, die Verständigung erfolgt mit Mimik und Gestik", so Wagner-Müller, die als Theaterpädagogin und Projektleiterin fungiert. "Die Jugendlichen wollen ihre Geschichten erzählen, warum sie hier sind, wie sie hergekommen sind. Genauso möchten die einheimischen Jugendlichen von ihrer aktuellen Lebenssituation erzählen."

Die Vorarbeiten laufen seit November, das Projekt selbst beginnt nächste Woche. Mitmachen können alle im Alter von 16 bis 25 Jahren. Uraufführung des Stücks ist am 21. Oktober um 19 Uhr im Jugendzentrum. Das Theaterstück soll genau wie sein Titel "Home Or Life" viel Interpretationsspielraum bieten.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.