Über 100 Firmen und Organisationen informieren bei der zehnten Ausbildungsmesse
Bester Ansprechpartner

Das Interesse an der Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Weiden wächst von Jahr zu Jahr. Bild: sbü
 
Waltraud Schmucker (Foto: Agentur für Arbeit Weiden)

Kompakt, informativ, vielfältig - die zehnte Ausbildungsmesse der Agentur für Arbeit Weiden wird wieder tausende von Besuchern über Ausbildungsmöglichkeiten informieren.

Im Jahr 2006 fiel der Startschuss zu dieser Erfolgsgeschichte, und heuer werden bei der Anzahl der Aussteller wieder Rekorde gebrochen. Über 100 Firmen und Organisationen bieten den Jugendlichen Informationsmöglichkeiten, die ihresgleichen suchen.

"Wir sind für die Jugendlichen und die Ausbildungsbetriebe der beste Ansprechpartner auf dem Ausbildungsmarkt und stellen das auf dieser Messe auch wieder eindrucksvoll unter Beweis", stellt der Vorsitzende der Geschäftsführung der Agentur für Arbeit Weiden, Thomas Würdinger, nicht ohne Stolz fest. "Dabei werden nicht nur Informationen zu Ausbildungsstellen an Interessierte weitergegeben, sondern die kompetenten Kolleginnen und Kollegen unserer Agentur für Arbeit stehen zur Beantwortung verschiedenster Anliegen gerne zur Verfügung." Über Wochen hinweg wurde geplant und organisiert, doch nun kann die Agentur für Arbeit Weiden eine Ausbildungsmesse präsentieren, die es im weiten Umkreis in dieser Art nicht gibt.

Vom Untergeschoss über das Foyer und den großen Saal im Erdgeschoss bis einschließlich dem Obergeschoss - die Max-Reger-Halle ist am Samstag, 16. April, bis auf den letzten Platz ausgebucht. Pünktlich um 9 Uhr eröffnen Thomas Würdinger und Bürgermeister Lothar Höher die Veranstaltung. Anschließend stehen den Besuchern zahlreiche Ansprechpartner bis zum Ende um 13 Uhr für Gespräche und Informationen zur Verfügung.

Egal ob Haupt-, Real- oder Wirtschaftsschüler, Abiturienten oder Fachabiturienten, für jeden Interessierten werden sich entsprechende Informationsmöglichkeiten ergeben. Dabei ist es egal, ob der Jugendliche die Vorentlassklasse besucht oder unmittelbar vor einer Ausbildung steht. Selbstverständlich sind auch Lehrer und Eltern zu einem Besuch eingeladen.

Etwas Besonderes haben sich in diesem Jahr die Mitgliedsbetriebe der Handwerkskammer einfallen lassen. Sie wurden alle im Gustav-von-Schlör-Saal im Obergeschoss untergebracht und werden dort geballt das Handwerk präsentieren, das sicherlich eine goldene Zukunft besitzt.

Wie auch in den vergangenen Jahren ergänzen Vorträge das Angebot. Dabei stehen unter anderem duale Studiengänge auf dem Plan, die seit vielen Jahren auf großes Interesse stoßen. Thomas Würdinger ist sich sicher, dass mit dieser Ausbildungsmesse ein bedeutender Beitrag für den Arbeitsmarkt in der Region geleistet wird.

"Die große Anzahl der Aussteller und die Nachfrage nach Ausstellungsflächen zeigt, dass sich auch auf dem Ausbildungsstellenmarkt sehr viel bewegt. Es gibt bei uns keine bessere Gelegenheit, sich in dieser Fülle über all die Möglichkeiten rund um die Ausbildung zu informieren, und das alles kostenlos."

Für die Ausbildungsmesse 2016 in der Max-Reger-Halle Weiden gibt es viele Parkmöglichkeiten:

Bei der Max-Reger-Halle selbst (teilweise kostenpflichtig) sowie in den Seitenstraßen Bernhard-Suttner-Straße und Dr.-Pfleger-Straße, am ZOB und im Parkhaus am ZOB (kostenpflichtig),

beim Neuen Rathaus,

auf den Lehrerparkplätzen der Hans-Scholl-Realschule,

auf den Lehrerparkplätzen des Elly-Heuss-Gymnasiums,

bei der Arbeitsagentur Weiden - auf dem Besucherparkplatz an der Weigelstraße und an der Bernhard-Suttner-Straße.

Berufsberater

Name: Waltraud Schmucker

Telefon: 0800/455 5500

E-Mail: Weiden.151- U25@arbeitsagentur.de

zuständig für: Sonderpädagogische Förderzentren Immenreuth und Tirschenreuth, Private Berufsschule zur sonderpädagogischen Förderung Grafenwöhr.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.