Umschlag und Sonderstempel am Mittwoch im Infopoint
Zu Ehren Max Regers

Stefan Klein und Olaf Neumann haben die sogenannte Gedenkganzsache gestaltet, die an den 100. Todestag von Max Reger erinnert. Sowohl der Umschlag als auch der Sonderstempel sind heute im Weidener Infopoint im Alten Rathaus erhältlich. Bild: hfz

Max Reger gilt für Insider in der Orgelmusik als Marke - und diesem Umstand trägt jetzt auch die Deutsche Post Rechnung. Allerdings nicht mit einer Briefmarke, sondern mit einer sogenannten Gedenkganzsache, sprich: mit einem künstlerisch gestalteten Umschlag. Daneben hat das Erlebnis-Briefmarken-Team der Deutschen Post einen besonderen Stempel entworfen, der an den heutigen 100. Todestag des großen Komponisten erinnert. Er zeigt neben einer Zeichnung von Max Reger auch den Namen der Stadt Weiden auf, in der er einen Großteil seiner Jugend verbracht hat.

Erhältlich ist die Gedenkganzsache zu Ehren des "letzten Riesen in der Musik" - wie Reger auch genannt wird - heute von 9 bis 15 Uhr im Infopoint im Alten Rathaus, ebenso wie der Sonderstempel. Interessierte, die den Termin nicht wahrnehmen können, wenden sich mit ihrem Stempelwunsch an die Deutsche Post AG, Niederlassung Privatkunden/Filialen, Sonderstempelstelle, 92627 Weiden (für Briefe) oder Franz-Zebisch-Straße 15, 92637 Weiden (für Pakete).
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.