Urkunden und Plaketten
Sportlerehrung der Stadt

Zahlenmäßig waren sie die größte Mannschaft bei der Sportlerehrung. Die Wasserballer U 11 des Schwimmvereins brauchen gleich drei Trainer (Florian Modl, Alex Schäfer und Vladyslav Gorski) und zwei Betreuer (Nikolaj Neumann und Alexander Hinz). Mit denen wurden sie Bayerischer Meister und 3. Süddeutscher Meister. Bild: Wilck

Erfolge auf Bezirksebene reichen nicht mehr aus. Zumindest Bayerischer Meister sollte sein, wer bei der Sportlerehrung der Stadt ausgezeichnet werden will. Am Freitagabend versammelten sich knapp 100 Sportler, teilweise mit Betreuern und Trainern, in der Cafeteria des Klinikums. Aus den Händen von Oberbürgermeister Kurt Seggewiß, den Bürgermeistern Jens Meyer und Lothar Höher, dem Präsidenten des Stadtverbandes für Leibesübungen, Herbert Tischler, und Sport-Geschäftsführer Christian Meiler erhielten sie Urkunden sowie Nadeln und Plaketten in Bronze, Silber und Gold. Mit dabei ein Weltmeister. Bei den Senioren holte Dr. Karl Schmid (SpVggSV) den Titel mit der 4 x 100 Meter Staffel. Dafür gab's Plakette und Nadel in Silber.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.