Verdächtige Wahrnehmung in Weiden-Ost
Klingelstreich der besonderen Art

Symbol-Bild (Foto: dpa)

Am Donnerstag klingelten vier Männer bei einem Einfamilienhaus in Weiden. Als der Eigentümer die Tür öffnete, liefen sie davon. Dieses Verhalten wirkte auf den Hausbesitzer und seinen Sohn verdächtig, deshalb nahmen sie die Verfolgung auf.

Wie die Polizeiinspektion Weiden heute mitteilt, kam es am Donnerstag, 24. November, gegen 15.15 Uhr zu äußerst verdächtigen Handlungen bei einem Haus in der Straße Am Kirchsteig in Weiden. Als es an der Haustüre klingelte, konnte der Eigentümer über eine Videoanlage einen jungen Mann sehen. Etwa eine Minute später machte er die Türe auf und es standen vier dunkel gekleidete Personen vor ihm, welche beim Öffnen der Türe schlagartig die Flucht ergriffen.

Im Rucksack einer Person sichtete der Eigentümer einen Gegenstand, der als Aufbruchswerkzeug dienen könnte. Gemeinsam mit seinem Sohn nahm er die Verfolgung auf. Als sie auf die Personen trafen, liefen diese nach einem kurzen Gespräch in unterschiedliche Richtungen davon.

Der Vater schilderte den Vorfall der Polizei, diese geht von einem versuchten Einbruchdiebstahl aus. Unmittelbar nach Mitteilung des Sachverhaltes waren mehrere Streifen im Stadtgebiet in die Fahndung involviert. Anhand der Personenbeschreibung gelang es einer Streife, gegen 15.30 Uhr zwei Personen in unmittelbarer Nähe des alten Volksfestplatzes festzunehmen. Bei den Personen handelte es sich um zwei Männer im Alter von 29 und 30 Jahren. Die anderen Personen konnten nicht ausfindig gemacht werden. Die Polizisten fanden den Fahrzeugschlüssel für einen VW Touran bei den Verdächtigen. Dieser wurde später auf dem TÜV-Parkplatz in der Friedrich-Ebert-Straße entdeckt. Das vermeintliche Aufbruchswerkzeug konnte nicht gefunden werden. Die zwei Männer sind, nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Weiden, wieder auf freiem Fuß.

"Durch die unverzügliche Verständigung der Polizei war es gelungen die Identität der beiden Personen festzustellen. Auch erleichterten die präzisen Personenbeschreibungen durch die Hausbewohner diesen Fahndungserfolg", berichtet Polizeihauptkommissar Thomas Fritsch.

In diesem Zusammenhang möchte die Polizeiinspektion Weiden i.d.OPf. auf Tipps zum Thema Einbruchsschutz hinweisen.

Tipps zum Einbruchsschutz
  • Schließen Sie ihre Haustür ab, auch wenn Sie nur kurz das Haus verlassen.
  • Denken Sie daran, gekippte Fenster sind offene Fenster!
  • Ersatzhausschlüssel nicht draußen verstecken. Diebe finden alles.
  • Wenn der Hausschlüssel verloren geht, wechseln Sie das Schloss.
  • Achten Sie auf fremde Personen in der Umgebung.
  • Informieren Sie bei verdächtigen Beobachtungen sofort die Polizei.
  • Kündigen Sie nie ihre Abwesenheit in Sozialen Netzwerken oder auf dem Anrufbeantworter an.

Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Einbruch (185)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.