Verein zur Förderung des Jugend-Kartsports des AMC im ADAC wählt
Tobias Ach bleibt am Steuer

Der Verein zur Förderung des Jugend-Kartsports hat viel vor. Was, das besprachen Vorstand und Gäste bei der Hauptversammlung (von links): Karlheinz Ach, Heiner Vierling, Ottmar Wrobel, Martin Mahl, Natascha Kastl, Tobias Ach, Robert Kastl und Karl-Heinz Schell. Bild: krz

Der Kartsport-Förderverein drückt weiter aufs Gas: Mit zahlreichen Aktionen will er weiter den Motorsport-Nachwuchs unterstützen. Unter der Regie einer bewährten Mannschaft.

(kzr) Tobias Ach bleibt Vorsitzender des Vereins zur Förderung des Jugend-Kartsports des AMC im ADAC Weiden. Das ergab die Neuwahl in der Jahreshauptversammlung. Gleichzeitig warf Ach einen Blick voraus: So sucht der Verein für den Nordostbayern-Lauf am 4. Juni auf dem Gelände der Firma Ach noch Helfer und Kuchenspender. Auch bei der Oldtimer-Ausfahrt wird der Förderverein kräftig mithelfen. Wobei diesmal abends wegen des Todes Karl Ach keine Musik aufgelegt wird. Der Verstorbene ist Ehrenvorsitzender. Ihm galt das Gedenken in einer Schweigeminute.

"Im abgelaufenen Jahr konnte der Verein zur Förderung des Jugend-Kartsports neben der Jugend auch den AMC Weiden wieder tatkräftig unterstützen", berichtete Tobias Ach in seinem Rückblick. Dies sehe man vor allem bei den Großveranstaltungen wie ADAC-Ball, Oldtimer-Ausfahrt oder ADAC-Cup.

Auch die größte Jugendveranstaltung, der Nordostbayern-Kart-Slalom, sei hervorragend verlaufen. Daneben ging es natürlich auch um den eigentlichen Zweck des Vereins, die Förderung der Jugend und das Sammeln von Geld- und Sachspenden. Im Moment ist der Verein wieder auf Sponsorensuche für die Oldtimer-Ausfahrt am 15. Juli. Der Sportleiter des AMC, Ottmar Wrobel, berichtete von derzeit zwölf jungen Fahrern. Man werde sich um weitere Nachwuchsportler bemühen. Wrobel, der auch Schatzmeister im Förderverein ist, gab in seinem Kassenbericht einen leichten Überschuss bekannt.

Bei den Neuwahlen wurde neben Tobias Ach Markus Gläser zum stellvertretenden Vorsitzenden bestimmt. Schatzmeister bleibt Ottmar Wrobel, die Protokolle schreibt wiederum Martin Mahl. Beisitzerin ist Natascha Kastl, als Revisoren fungieren Thomas Piesche und Robert Kastl.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.