Vereinsempfang des Stadtverbands
SPD: Ehrenamt unverzichtbar

Vereinsarbeit als Ausdruck gesellschaftlichen Engagements stand beim Empfang der SPD im Mittelpunkt. Die Abordnungen hatten Gelegenheit zum Gespräch mit Mandatsträgern und OB Kurt Seggewiß. Bild: hcz

(hcz) Die Vereine als "Grundlage der Gesellschaft" haben sowohl Stadtverbandsvorsitzender Norbert Freundorfer als auch der Bundestagsabgeordnete Uli Grötsch beim Vereinsempfang der SPD gewürdigt. In der Max-Reger-Halle hießen die Genossen am Samstagabend gut 150 Vertreter Weidener Sport-, Brauchtums- und Geselligkeitsvereine, der Hilfsorganisationen und Wohlfahrtsverbände, sowie der Siedler- und Soldatenvereine willkommen. Den "ausdrücklichen Dank der Partei" übermittelte Grötsch allen, die sich zum Wohl der Stadt ehrenamtlich einbringen. Er sprach die aktuelle politische Stimmungslage an und forderte, sich von "rechten Umtrieben" nicht beirren zu lassen. Er wünschte den Vereins- und Verbandsvertretern Kraft und Glück bei ihrer künftigen Arbeit. Stadtrat Freundorfer stellte fest, dass keine Kommune all das finanzieren könnte, was durch ehrenamtliches Engagement geleistet wird. In Zeiten knapper Kassen sei man umso mehr darauf angewiesen. Die vielen Anwesenden seien der Beweis dafür, dass es auch heute noch Bereitschaft gebe, unbezahlte Leistung für die Gesellschaft zu erbringen. Die Welt sei "noch nicht so schlecht, wie sie uns vielleicht nach den Wahlen in Amerika erschienen" sei. "Mi'm Redn kumma d'Leit zamm", riet Freundorfer. Nachdem er "kurze und nur zwei" Reden angekündigt hatte, war der "offizielle Teil" des Abends schnell abgehandelt. Die Gäste konnten im persönlichen Gespräch mit dem Abgeordneten, Freundorfers Stadtratskollegen und Oberbürgermeister Kurt Seggewiß Sorgen und Anregungen vortragen. Musikalisch untermalt wurde die Veranstaltung vom Gitarrenduo "Kreuz und Quer". Die beiden Mädchen begeisterten mit bodenständiger Volksmusik, aber auch aktuellen Hits. Den Vereinsempfang hatten Gisela Birner, Sonja Schreglmann und Sandro Fleischmann organisiert. Ihnen dankte Freundorfer besonders.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.