Vereinsrechtliche Informationen beim Stadtverband für Leibesübungen - Sportliche Erfolge betont
Rücktritt von Rücktritt nicht möglich

Herbert Tischler (links) gratulierte drei "runden" und "halbrunden" Geburtstagskindern, die als Stadtverbandsdelegierte demnächst ihren Ehrentag feiern dürfen. Von rechts: Gerhard Specht (18.9./80 Jahre, TG Neunkirchen), Karin Wagner (25.7./75 Jahre, FSG) und Willibald Pausch (7.8./70 Jahre, Adler Mitterhöll). Bild: Dobmeier

Wer als Vereinsvorsitzender zurücktritt und das auch noch schriftlich untermauert, kann dies nicht einfach wieder rückgängig machen. Das Vereinsrecht lässt da nicht mit sich spaßen.

Wenn sich ein Funktionär seinen Amtsverzicht nach einem Rückzieher doch noch einmal überlegt, müsse er per Neuwahl als Vorsitzender bestätigt werden. Darauf wies Vorsitzender Herbert Tischler in der Monatsversammlung des Stadtverbandes für Leibesübungen hin. Gleichzeitig erläuterte er, dass das Vereinsregister für eingetragene Vereine die Löschung des Vorsitzenden ablehne, wenn kein schriftliches Rücktrittsschreiben vorliege.

Als Gastgeber bewirtete der AMC im ADAC die Gäste der Versammlung im "Ach-Stodl" Frauenricht. Heinz Adolf berichtete von der 30. Oldtimerausfahrt. Der AMC kratze an der 1500-Mitgliedermarke. Zum Vereinsangebot gehörten nicht nur Autos und Motorräder, sondern auch Rad- und Skifahren, Kegeln, Fußball und die Ausrichtung des ADAC-Balls.

Als erfreulich wertete der Verband die Bayerischen Meistertitel im Schießsport für zwei Weidener Sportler. Die FSG-Schützin Irmgard Knöbl war erfolgreich mit dem 50-Meter-KK-Gewehr ( Zielfernrohr und Auflage), ebenso Thomas Bauer von der SG Hubertus Weiden bei den Herren alt mit der Standardpistole. In der Mannschaftswertung belegten die Hubertusschützen Weiden den 3. Platz mit der Standardpistole. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums richteten die Hundefreunde Weiden auch die Bayerische Meisterschaft im Turnierhundesport aus. Die BVS-Kegler sicherten sich die Deutsche Meisterschaft. Schwimmer Philipp Wolf nimmt für die 4x100-Meter-Freistilstaffel an Olympia teil. Als Auszeichnung wertete Tischler die Ernennung von Alexander Grundler zum BVS-Vizepräsidenten "Inklusionssport".

Ein weiteres Thema waren Finanzfragen. Die steuerfreie Übungsleiterpauschale beträgt 2 400 Euro. Der Freibetrag für ehrenamtliche Tätigkeit liegt bei 720 Euro pro Jahr. Ein Aktiver des Boxclubs Olympia begründete das Fernbleiben bei Versammlungen mit internen Personalproblemen und beruflichen Argumenten. Den Ausschluss aus dem Stadtverband konnte er dadurch abwenden.

Termine : Am 23. Juli veranstaltet der VfB Weiden ab 13 Uhr sein Sportplatzfest. Nächste Monatsversammlung ist am 20. September um 19 Uhr bei den Adlerschützen in Mitterhöll.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.