Volksbank "für die Menschen in der Region
Über 60000 Euro für 212 Organisationen

Gemäß dem Leitspruch "In der Region - mit der Region - für die Menschen in der Region" ist es Tradition für die Volksbank, kurz vor Weihnachten Institutionen und gemeinnützige Vereine aus dem "Gewinnspartopf" zu unterstützen. Der Einladung von Vorstandssprecher Gerhard Ludwig zur Spendenübergabe sind die Schulen, Erzieherinnen und Vereinsvorstände der Region Weiden gefolgt. Die Volksbank Nordoberpfalz hat 212 Einrichtungen und Organisationen mit über 60 000 Euro unterstützt. Gewinnsparen sei eine clevere Kombination aus "Gutes tun" und "Was zur Seite legen", wie Ludwig erläuterte. Der Direktor übergab die Kuverts an folgende Einrichtungen und Vereine: AWO, Arme Schulschwestern, die Kindergärten St. Josef, St. Elisabeth, St. Konrad, St. Markus, St. Maria, St. Johannes, St. Dionysius, St. Michael und Maria Waldrast, Elly-Heuss-, Kepler- und Augustinus-Gymnasium, Sophie- und Hans-Scholl-Realschule, FOS/BOS, Max-Reger-, Hans-Sauer-, Gerhardinger-, Rehbühl- und Hammerweg-Schule, Grundschule Bechtsrieth, St. Felix-Schule, DJK Weiden, Behinderten- und Vitalsportverein, Schachclub, Förderverein FC Weiden Ost, Athletenclub 1897, CSW-Senioren Weiden, "Die Initiative", SpVgg Pirk, Theaterverein Pirker Brettl, Berggmoi Theater Muglhof, BRK Bereitschaft Kindernotdienst, Verein zur Förderung und Integration junger Menschen, private Kinderkrippe Schneckenhaus, Katholischer Frauenbund Hammerweg, Verein "Neue Zeiten", Verein "Café Mitte", HPZ Irchenrieth Förderstätte, Ortsgruppe Weiden der DMSG, Adventslicht, Weidener Tafel, JuZ Weiden, Katholisches Pfarramt Maria Königin, FFW Muglhof, ATC Weiden, DJK Letzau und die Kinderkrebshilfe Nordoberpfalz. Bild: Dobmeier

Weitere Beiträge zu den Themen: Spende (652)Volksbank (18)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.