Vor 25 Jahren
Es stand im Neuen Tag



Weidener Ängste. Wegen der drohenden Konflikte am Golf und im Baltikum bleiben die Weidener Innenstadt leer und viele Parkplätze frei. Grundnahrungsmittel und Konserven werden gehortet. Aber auch die täglichen Demos verdeutlichen die Sorgen der Bevölkerung.

Kriegsausbruch am 17.1.1991. Viele Abnehmer findet das NT-Extrablatt über den Kriegsbeginn am Golf. Die meisten Vereine und Innungen sagen spontan ihre Veranstaltungen ab. Auch der "Narrhalla"-Ball und das ostbayerische Garden-Treffen fallen aus. Die Schüler zeigen mehr Betroffenheit als die Erwachsenen.

Bayernweit spitze. Bei der 45-Jahr-Feier der CSU erinnert Vorsitzender Walter Leupold an den Start am 16. 1. 1946 auf 16 Quadratmetern Fläche mit geliehenen Möbeln im Schrott-Haus. Heute zählt man 1148 Mitglieder, die alle auf die CSU-Erfolgsgeschichte "offensiv hinweisen" sollen.

Schieder wiedergewählt. Nach der Reduzierung der Vorstandsmitgliederzahl des Stadtverbandes auf 20 Genossen lautet die Devise: "Schluss mit den internen Konflikten!" Der wiedergewählte MdL Werner Schieder bittet ausdrücklich um "mehr Gemeinsamkeit und Toleranz".

Lebendiger SPD-Ortsverein. Wegen seiner Gesundheit verkündet Weiden-Ost-Ortsvorsitzender Wilhelm Moser frühzeitig seinen Abschied. Der Stadtverbandsvorsitzende dankt ihm für sein Engagement als "Stabilitätsfaktor". Sein Nachfolger wird Kurt Seggewiß.

Aus dem Osten zurück. Drei Monate lang hat Regierungsdirektor Rolf Oberndorfer beim Aufbau des Kreiswehrersatzamtes Wittenberg - oft 14 Stunden täglich - mitgeholfen. "Die Zustände sind deprimierend - vor allem im Sanitärbereich. Im Westen sind wir gnadenlos verwöhnt."

Kollegen zu Besuch. Polizeirat Josef Wittmann und seine hochrangigen Besucher aus Annaberg-Buchholz befürworten einhellig einen gründlichen Erfahrungsaustausch untereinander. "Drüben" mangelt es fast an allem - nur nicht an einem Wust von Bürokratie. In Annaberg sorgen sich alle Kollegen, ob sie übernommen werden.

Bilateraler Kooperationsvertrag. In Prag unterzeichnet PFA-Geschäftsführer Horst Peter Maurer einen Kooperationsvertrag mit dem AW Pilsen. Dort sitzt man auf einem hoffnungslos veralteten Waggon-Bestand. Deren Umbau wäre viel kostengünstiger als teure Neuanschaffungen.

Vor 50 Jahren

CSU-Kandidatenliste steht. Für die Kommunalwahl am 13. März repräsentieren die 32 Kandidaten ein breites Spektrum der Bevölkerung. Die Spitzenplätze belegen Bürgermeister Johann Striegl , MdL Willy Schaller und Landgerichtsdirektor Dr. Adolf Schuster .

Zahlen zum Nahverkehr. Der Stadtverkehr bedient 180 Haltestellen. Die zehn gelb-roten Busse fahren vom Pressather Wald zur Blockhütte oder von Ullersricht zum Hammerweg - jeweils für 40 Pfennige. Die städtebauliche Struktur Weidens setzt dem Linienverkehr jedoch Grenzen.

Junge Gäste aus aller Welt. Im Gästebuch der Jugendherberge am Kälberweg sind die Namen von 2255 Jugendlichen aus aller Welt dokumentiert. 1963 waren es 700 weniger. Die neuen Herbergseltern Rolf und Ruth Reidl kümmern sich jetzt um viele Klein-Reparaturen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Der neue Tag (47)Rückblick (22)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.