Vorbereitungen für Weidener Frühlingsfest
Noch kein Spaß am Festplatz

Nur keine Schraube vergessen! Am Festplatz wachsen die Attraktionen-Konstruktionen langsam in die Höhe. Bis nächsten Freitag soll der Vergnügungspark komplett zusammengeschraubt sein. Bild: Schönberger

Die Arbeiter tragen Mützen, dicke Anoraks und Handschuhe. Ein kühler Wind weht übers Gelände, das sich langsam füllt mit Lastwagen, Anhängern und Fahrgeschäften. Reichlich ungemütlich ist's in diesen Tagen am Festplatz an der Conrad-Röntgen-Straße. Eine Woche hat das Wetter noch Zeit, um sich zu erholen: Am Freitag, 28. April, startet das 81. Frühlingsfest. Bis zum 7. Mai hoffen Schausteller, Gastronome und nicht zuletzt die Veranstalter der Stadt Weiden auf möglichst großen Rummel im Vergnügungspark.

Neben Klassikern wie Autoscooter und Riesenrad soll's bei Attraktionen wie "Roll Over" (Loopingkarussell) und "XXL-Höhenrausch" ("Aufzug" in 45 Meter Höhe) hoch her gehen. Und sollten die Temperaturen dabei weiter im Keller bleiben: Zumindest das Festzelt wäre beheizt. Dort soll OB Kurt Seggewiß am Eröffnungsabend gegen 18.30 Uhr - nach einem Festzug - das erste Fass Bier anstechen. Danach gibt's Musik der "Rotzlöffel" und ein großes Feuerwerk. Das Festbier präsentiert die Gambrinus-Brauerei übrigens bereits heute bei einem Pressetermin.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.