Wegen Glätte
Radler stürzt mit über drei Promille

Bei Schneeglätte auf zwei Rädern. Allein das ist schon ein gefährliches Unterfangen. Kommt dann noch Alkohol ins Spiel, kann das Ganze unangenehm enden. Diese Erfahrung machte am Freitag gegen 17.30 Uhr auch ein 46-jähriger Radler, der in der Weigelstraße bei einem Bremsmanöver über seinen Lenker stürzte. Er fiel aufs Gesicht und zog sich leichte Verletzungen zu. Der Landkreisbewohner hatte laut Polizeibericht abgebremst, als er ein Schneeräumfahrzeug bemerkte.

Zunächst waren die Beamten der Ansicht, das Bremsmanöver auf der schneeglatten Fahrbahn habe den Mann aus dem Sattel gehoben. Dann stellten sie jedoch eine deutliche "Fahne" fest. Laut Alkomat hatte der 46-Jährige über drei Promille. Er musste zur Behandlung und zur Blutentnahme ins Klinikum.
Weitere Beiträge zu den Themen: Polizei (2672)Unfall (821)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.