Zehn Flaschen Bier oder wie aus einem Dieb ein Räuber wird
Aufmerksame Verkäuferin stellt Ladendieb – 47-Jähriger gewalttätig – Schnell gefasst

Es begann alles relativ harmlos, um dann doch noch zu eskalieren. Dabei hat sich ein 47-Jähriger selbst reingeritten.

Wie die Polizei mitteilte, hatte der Mann am Samstag gegen 15.30 Uhr in einem Weidener Verbrauchermarkt einen Ladendiebstahl begangen. Eine aufmerksame Verkäuferin beobachtete den Dieb und stellte sich ihm am Ausgang des Marktes in den Weg. Sie bat ihn ins Büro der Marktleitung. Der Aufforderung wäre er besser gefolgt. So aber verschaffte sich der 47-Jährige mit Gewalt freie Bahn. Er stieß die Frau unter Einsatz seiner ganzen Kraft nach hinten gegen ein Geländer, so die Ermittlungen der Polizei, und flüchtete mit der Beute. Dabei handelte es sich um zehn Flaschen Bier und einige Süßigkeiten.

Verfolgung aufgenommen


Der Täter kam nicht weit. Vier Zeugen des Vorfalls hatten sofort die Verfolgung des rabiaten Diebes aufgenommen und sie konnten ihn bereits nach kurzer Zeit einholen. Während sie ihn bis zum Eintreffen der Polizei festhielten, zeigte er sich weiterhin widerspenstig.

Das Bier und die Süßigkeiten hatten gerade mal einen Wert von 11,77 Euro. Im Verhältnis zur erlangten Beute wiegt die Anzeige gegen den Ladendieb deutlich schwerer. Wegen der Tatausführung, bei der die Verkäuferin leicht verletzt wurde, ermittelt die Polizei nun wegen räuberischen Diebstahl gegen den 47-Jährigen.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.