Zehn Gründe für Schätzler-Bad
Der Sommer im „Schätzler“

Stille Wasser. Nicht mehr lange. Das Schätzlerbad öffnet am Samstag, 9 bis 20 Uhr, gleiches gilt am Sonntag. Ab Montag gelten dann bis 15. Mai die Öffnungszeiten 11 bis 20 Uhr. Ab 15. Mai öffnet das Freibad dann wochentags von 10 bis 20 Uhr, an Wochenenden und in den Ferien von 9 bis 20.30 Uhr. Bild: Götz
 
Drei in einem Boot: Und hier auf einem nagelneuen Bootssteg. Ilona Rath-Lux, Wirtin der Schätzlerbad-Gaststätte, unterstützt Reinhard Meier (rechts) und Klaus Kunz mit dem Erlös der Eiersuche am Ostermontag. Bild: ca

Der Sommer sollte jetzt ordentlich Gas geben. Badewetter an Pfingsten - und der Saisonkartenverkauf würde brummen. Die Vorsitzenden des Schwimmvereins, Reinhard Meier und Klaus Kunz, und Wirtin Ilona Rath-Lux nennen 10 Gründe, warum sich der Sommer im "Schätzler" immer lohnt.

Das Oberzentrum Weiden ohne Schätzlerbad - "unvorstellbar". "Wir haben hier eine Ganzjahres-Wohlfühloase", sagt Ilona Rath- Lux. Das letzte Jahr brach mit 150 000 Badegästen alle Rekorde. Es ist bekannt, dass manche Stadträte am Defizit herummäkeln: "Dabei spart sich die Stadt durch den Schwimmverein zwischen 200 000 und 300 000 Euro", sagt Vorsitzender Meier. Weg mit dem Ärger, rein in den Sommertraum:

Das Schätzlerbad verfügt über 2500 Quadratmeter Warmwasserbereich . Seit letzten Dienstag werden die 3500 Kubikmeter Wasser aufgeheizt. Warm ist hier auch wirklich warm: Magnet an kühlen Tagen ist das Seniorenbecken mit 30 Grad. Das Kinderplanschbecken temperiert Klaus Kunz auf 32 bis 33 Grad. "Alles andere wäre nicht kindgerecht."

Ein Wasserspielplatz ist die neue Attraktion am Badeweiher, westlich der Gaststätte. Über 50 Prozent finanzieren die "Lions". Kinder dürfen sich auf einen Wasserlauf mit Sperren freuen, ein Laufrad, eine Pumpe, aus der Trinkwasser fließt, und eine Spirale, mit der Weiherwasser heraufgepumpt werden kann. "Eine Supersache", sagt Vorsitzender Meier.

"Ich hab' ein knallrotes Gummiboot": Das kann künftig am neuen Bootsweiher zu Wasser gelassen werden. Er ist aus den beiden hinteren Weihern entstanden, die früher nicht genutzt werden konnten, weil sie als Vorklärbecken für die Wärmepumpen dienten. Jetzt wird das Bad per Blockheizkraftwerk geheizt. Es ergaben sich ganz neue Möglichkeiten. Der Schlamm wurde ausgebaggert, das Ufer befestigt, die zwei Weiher zusammengefasst und mit 1000 Tonnen Kies-Schroppen verfüllt.

Die Fitnesswiese , veranstaltet von Markus Lindner, wird auch in diesem Sommer wieder hunderte - zumeist weibliche - Sportbegeisterte zur Wiese am Weiher locken. Auftakt ist am 18. Mai. Gleicher Ort, gleiche Zeit. "Das hat sich bewährt." Wirtin Ilona Rath-Lux plant zudem ein Line-Dance-Sommerfest und ein Wyman-Konzert. Sie gibt Entwarnung für die Altenstädter: "Eine Beachparty wird es heuer nicht geben." Dafür sei ein gemütliches Sommerfest auf der Terrasse geplant, "alles im Rahmen und auch nicht bis um 3 Uhr". Aus sportlicher Sicht steht Nofisch an: das Nordoberpfälzer Firmenschwimmen.

Der Schwimmverein bietet Kraulkurse (Ende Mai) und Kinderschwimmkurse an (Anfragen an der Kasse, über www.svweiden21.de oder über die Geschäftsstelle in der Moltkestraße 3, Telefon 21239).

Der neue Zeltplatz bietet Platz für zehn Zelte plus Stromversorgung, manche Gruppen nutzten die Schätzlerbad-Gaststätte zum Frühstücken.

Bocciabahn und Tischtennisplatten werden erneuert.

Der Bahnrekord, den es zu schlagen gilt, liegt bei 28. Die Minigolfanlage im Eingangsbereich ist nicht mehr wegzudenken. Am 10. Mai ist von 14 bis 18 Uhr erstmals geöffnet. Ab 15. Mai dann wochentags von 14 bis 19 Uhr (dann muss die Spielrunde beendet sein), samstags, sonntags und an Feiertagen von 10 bis 19 Uhr.

Der Lärmschutzwall zur Autobahn soll dieses Jahr fertig werden. Ursprünglich waren die Bauarbeiten auf fünf Jahre ausgelegt. "Wir schaffen es in zwei." Er wird am Ende deutlich mehr Lärm schlucken, als es zuvor die Bäume zur Autobahn getan haben. Nur ein wenig Geduld ist noch nötig. Kunz erklärt auch, warum die Bäume nicht stehen bleiben konnten und weichen mussten: Auf Höhe des Campingplatzes ist der Wall sieben Meter hoch, dazu ist ein Sockel von 15 Metern Breite nötig.

Der Preis für die Saisonkarte bleibt in diesem Jahr gleich (siehe Kasten). Klaus Kunz liefert gleich noch das schlagkräftigste Argument pro Schätzlerbad: "Zu uns können Sie 120 Mal pro Saison kommen." Es gäbe sogar Badefreunde, die kämen täglich zwei Mal. "Alles für 70 Euro."

Öffnungszeiten und PreiseSaisonkarten

Karten gibt es jetzt schon in der Thermenwelt und in der Geschäftsstelle des Schwimmvereins (Moltkestraße 3, Telefon 21239), nach Eröffnung an der Schätzlerkasse.

Die Saisonkarte kostet für einen Erwachsenen 75 Euro, für Ehepaare 115. Für jedes eigene Kind bis 18 Jahre kommen 20 Euro dazu. Kinder bis 6 Jahre sind frei. Jugendliche zahlen 36 Euro für die Saisonkarte, ermäßigte Schüler, Studenten, Bufdis, FSJler 45 Euro.

Einzeleintritt

Erwachsene 4 Euro (Zwölferkarte 40 Euro), Jugendliche 2,30 (23), Ermäßigte 3 (30). Eine Stunde vor Einlass gilt ermäßigter Abendtarif.

Mitgliedschaft

Es besteht die Möglichkeit, Mitglied beim Schwimmverein oder im Förderverein "Unser Schätzler" zu werden. Die Jahresbeiträge sind etwas günstiger als Saisonkarten.

Öffnungszeiten

Das Schätzlerbad öffnet am Samstag, 7. Mai, von 9 bis 20 Uhr, gleiches gilt am Sonntag. Bis 15. Mai gelten die verkürzten Öffnungszeiten von 11 bis 20 Uhr.

Ab 15. Mai bis 31. August gelten außerhalb der Ferien folgende Öffnungszeiten: montags bis freitags 10 bis 20 Uhr, alle anderen Tage 9 bis 20.30 Uhr. In den Ferien ist das Bad täglich von 9 bis 20.30 Uhr geöffnet. (ca)
Weitere Beiträge zu den Themen: Sommer (59)Schätzler-Bad (1)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.