Zum Wiehern:
Faschingszug durch die Reithalle

Faschingszug mal anders: Beim Faschingsreiten der Reitsportgemeinschaft (RSG) Weiden schwangen sich verkleidete Kinder wieder auf bunt geschmückte und maskierte Pferde, die als Hund, Teufel, Engel, Pandabär oder Micky Maus durch die Halle galoppierten. Einige Hamper bekamen sogar Hulakleidchen angelegt. Und so drehten sie ihre Runden: an Flattertoren vorbei, über ausgelegte Stangen dem Ziel entgegen. Die Mitglieder hatten Reiterspiele organisiert. Unter anderem beim Hufeisenwerfen gab es Preise. Die 45 Reiter traten in zwei Gruppen an. In der ersten siegte Romina Keck, wofür sie einen Gutschein für Reitstunden erhielt. Zweite wurde Maja Wagner. Ihr Lohn waren Zubehörteile. In der zweiten Gruppe gewann Celina Merckl vor Barbara Dreithaler und Laura Lotzmann. Die Eltern stärkten im Reiterstüberl bei Kaffee und Kuchen, serviert vom neuen Pächter Georg Meißner. Abschließend durften die Kinder durften ihre Wünsche zur Gestaltung des Vereinsjahrs äußern.

Weitere Beiträge zu den Themen: Faschingszug (63)Reithalle (4)RSG Weiden (4)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.