Zumba-Training im Ferienprogramm des Horts St. Anton
Fit in den Sommer

Arme und Beine hoch: Vor allem die Mädels im Kinderhort St. Anton machten beim Zumba-Training begeistert mit. Bild: hfz

Zu einer musikalischen Weltreise, bei der auch die Muskeln gefordert waren, lud Zumba-Trainerin Lina Rosenschon die Mädchen und Buben des Kinderhortes St. Anton im Zuge des Ferienprogrammes ein. Auf ihrer Reise lernten die Kinder und Jugendlichen Rhythmen aus Spanien, Afrika, Indien und natürlich auch aus Bayern kennen. Mit viel Begeisterung verwandelten sie an diesem Nachmittag die Turnhalle des Hortes in ein Tanzstudio. Für die Kinder war dies eine willkommene Abwechslung zur Schulzeit, in denen die Nachmittage oft mit Hausaufgaben dicht bespickt sind. Wenn es nach den Hortkindern ginge, könnte die Zumba-Trainerin gerne jeden Tag bei ihnen an- und mit ihnen tanzen. Das gilt vor allem für die Mädels, denn von den Buben wagten es nur einige ganz mutige, sich an Zumba zu probieren. Die Erzieherinnen überlegen bereits, ob sie das Zumba-Training als zusätzlichen Programmpunkt in das Sommerfest am Hort-Jahresende einbauen werden.

Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.