Zurück in die 70er
Service-Clubs veranstalten Charity-Fasching

Sie freuen sich auf den zweiten Charity-Faschingsball im Evangelischen Vereinshaus: Wilfried Forster (Past-Präsident Lions Neustadt), Klaus Berberich (Old-Table-Präsident), Silvia Peipp (Ladies-Circle-Präsidentin), Maya Gaderer-Forster, Martina Leithenmayr (Präsidentin Rotary-Club Weiden-Max Reger) sowie German Schieder (Sekretär Lionsclub Weiden) und Severin Hirmer (Präsident Rotaract). Bild: Reichl

Die 70er Jahre kommen an. Daher haben die Service-Clubs aus Weiden und Neustadt entschieden, bei diesem Motto für ihren gemeinsamen Faschingsball zu bleiben. "Da hat fast jeder etwas Passendes zu Hause", sagt Hauptorganisator Wilfried Forster. Und so steht die zweite Auflage des Charity-Faschings erneut im Zeichen von Plateau-Schuhen, Schlaghosen und großen Perücken. Am Faschingssamstag, 30. Januar, ab 20 Uhr beginnt im evangelischen Vereinshaus die Zeitreise.

Veranstalter ist das Hilfswerk der Lions Neustadt Lobkowitz, aber auch die Rotary-Clubs Weiden und Weiden-Max Reger unterstützen den Ball, ebenso Rotaract, Round Table, Old Table, Ladies Circle und die beiden weiteren Lions-Clubs, Weiden und Goldene Straße. Der Erlös kommt sozialen Zwecken in der Region zugute.

Für Freunde der fünften Jahreszeit gibt es ein besonderes Schmankerl: Markus Engelstädter und Steffi Denk treten mit Band auf, zu der auch Gerwin Eisenhauer gehört. Zudem legt DJ Karagiosis auf. Geplant sind zudem eine White-Lounge-Bar und eine Foto-Couch, auf der die Besucher ihre Outfits per Selbstauslöser im Bild festhalten können.

Karten zum Preis von 30 Euro sind ab sofort im Medienhaus "Der neue Tag", im Internet auf www.nt-ticket.de sowie bei allen NT-Ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.
Weitere Beiträge zu den Themen: Fasching (648)Vereinshaus (6)Wilfried Forster (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.