Arbeitsmarkt
Zahl der Erwerbstätigen auf Rekordhoch

Wiesbaden. Fast 43 Millionen Menschen mit Wohnsitz in der Bundesrepublik waren im Jahresdurchschnitt 2015 erwerbstätig. Das hat das Statistische Bundesamt errechnet. Nach vorläufigen Angaben der Wiesbadener Behörde vom Montag lag die Zahl um 324 000 oder 0,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor. Die Zahl der Erwerbstätigen erreichte den höchsten Stand seit der Wiedervereinigung - auch weil die Zuwanderung ausländischer Arbeitskräfte negative demografische Effekte ausglich. Von der robusten Lage auf dem deutschen Arbeitsmarkt profitierten nach Angaben des Bundesamtes insbesondere Arbeitnehmer. Ihre Zahl kletterte im Jahresdurchschnitt um 421 000 (plus 1,1 Prozent) auf 38,7 Millionen. Dabei setzte sich der Trend zu mehr sozialversicherungspflichtigen Jobs fort. Die Zahl der Selbstständigen sank um 97 000 (minus 2,2 Prozent) auf 4,3 Millionen.
Weitere Beiträge zu den Themen: Arbeitsmarkt (92)Statistisches Bundesamt (13)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.