Bewährungsprobe für erste von vier Berufsgruppen
Handwerkskammer bittet Metallbauer zur Gesellenprüfung

Die Prüflinge bohrten, sägten, feilten und schweißten. Es durfte kein elektrisches Hilfsmittel, außer einer Bohrmaschine, bei dem praktischen Test in der Fachrichtung Konstruktionstechnik verwendet werden. In drei Gruppen legten 43 Auszubildende in dem Bereich in der Handwerkskammer Weiden ihre Gesellenprüfung ab. Es folgen noch die Tests für vier weitere Handwerkerberufe. Bild: R. Kreuzer

Die Anlagenmechaniker eröffnen den Reigen der Gesellenprüfungen mit dem zweiten Teil des praktischen Tests in der Handwerkskammer. Es folgen noch weitere vier Berufsbilder. Danach ist die dreieinhalbjährige Ausbildungszeit beendet. Mit 43 Prüflingen stellt das Metallbauhandwerk, Fachrichtung Konstruktionstechnik, einen starken Jahrgang. Allerdings plagen diesen Handwerkszweig auch Zukunftssorgen: Nur noch wenige Schulabgänger möchten dieses Handwerk erlernen.

Gefordert war die erste von drei Gruppen in diesem Berufsbild mit der Aufgabe, innerhalb von 13 Stunden eine Treppe mit Durchreiche herzustellen, die auf einer Werkbank Platz findet. Das Material hatte der Gesellenprüfungsausschuss gestellt. Der Prüfungsausschuss mit Vorsitzendem Thomas Kick (Meisterbeisitzer), Dieter Hagn, Innungsobermeister, und Werkstattleiter Bastian Reiser schauten zu, führten mit den Schülern ein Fachgespräch zur Fertigungstechnik und zum Werkstück. Zuvor hatten die Schüler eine Funktionsanalyse zum Werkstück angefertigt sowie Wirtschafts- und Sozialkundewissen bewiesen.

Die Klassen wurden in Grafenwöhr und Wiesau unterrichtet. Elektroniker für Energie und Gebäudetechnik, Metallbauer, Schreiner und Holzfachwerker werden noch geprüft. Die schriftliche Gesellenprüfung Elektroniker ist im Februar in der Europaberufsschule. 61 Prüflinge treten an.
Weitere Beiträge zu den Themen: Handwerkskammer (30)Gesellenprüfung (8)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.