BHS Tabletop kauft zu

(nt/az) BHS tabletop verstärkt sich mit dem britische Unternehmen John Artis. Der auf Glas, Geschirr und Besteck für die Außer-Haus-Verpflegung spezialisierte Großhändler werde zum 1. Oktober übernommen, teilte BHS tabletop am Dienstagabend mit. Zunächst gehen 70 Prozent der Anteile an den Porzellanhersteller. In drei Jahren dann die restlichen 30 Prozent. Der Kaufpreis setze sich aus einem festen Bestandteil in Höhe von 4,5 Millionen Pfund und einem sich auf Basis des operativen Gewinns (Ebitda) der folgenden drei Jahre zu ermittelnden variablen Bestandteil zusammen.

John Artis mit Sitz im südlich von London gelegenen Chessington sei ein wachsendes Unternehmen und habe eine führende Position in den britischen Märkten, teilte BHS tabletop weiter mit. Der Umsatz im abgelaufenen Geschäftsjahr lag bei 10,3 Millionen Pfund, das bereinigte operative Ergebnis vor Steuern und Zinsen in Höhe bei 1,2 Millionen Pfund. BHS tabletop erwarte sich von dem Schritt auch einen verbesserten Marktzugang in Großbritannien für das Stammgeschäft Gastronomieporzellan, hieß es weiter.
Weitere Beiträge zu den Themen: Oktober 2014 (9310)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.