Der Herrenausstatter zieht um
Neuer Anzug für Norbert Turban

Norbert Turban. Bild: Götz

Eine kleine Rochade in der Geschäftswelt in der Innenstadt sorgt für große Aufmerksamkeit: Norbert Turban, der sich als Herrenausstatter einen guten Ruf und eine treue Stammkundschaft erworben hat, kleidet sich selbst neu ein - mit neuen Geschäftsräumen.

Der "Herrenausstatter" zieht um, von der Wörthstraße, "nur rum ums Eck" in die Ringstraße, und vergrößert damit seine Geschäftsräume von 240 auf 400 Quadratmeter.

Schon im Vorfeld der Eröffnung der Stadtgalerie gibt ein weiteres Fachgeschäft ein klares Bekenntnis zum bisherigen Standort. Schuh Sutor, seit über 25 Jahren in Weiden, bleibt in der Wörthstraße. Nutzte es bisher bereits Unter- und Erdgeschoss, so übernimmt Sutor auch das erste Obergeschoss, das bis zur Jahreswende noch an Norbert Turban vermietet ist. "Wir sind dankbar für die nun gefundene Lösung", betont Hauseigentümer Alfred Meiler. "Wir haben zu unseren Mietern ein ausgesprochen gutes Verhältnis. Beide können nun erweitern." Schuh Sutor erhalte nach dem Auszug des "Herrenausstatter" insgesamt 850 Quadratmeter Geschäftsfläche.

Die "Super-Lösung" wiederum ermöglicht Hajo Müller, der für seine Textil-Marke Maselli ein Gebäude im Gewerbegebiet Weiden-West erwarb und dort die neue Zentrale für diese junge Müller-Marke etabliert. Dadurch werden Flächen in der Ringstraße (ehemals Norma) frei, die Norbert Turban ab Oktober anmietet und in den nächsten Monaten speziell für seine Bedürfnisse umbaut und neu gestaltet. "Der Herrenausstatter" selbst wird dann in den ersten Januarwochen umziehen.

Norbert Turban, der bereits seit 1986 in der Weidener Modewelt zu Hause ist und sich im September 2000 (damals am Unteren Markt) selbstständig machte, betreute seit September 2004 in der Wörthstraße seine ständig wachsende Stammkundschaft, die individuelle Beratung im ersten Obergeschoss genießt. Den Umzug in die größeren Geschäftsräume will Norbert Turban nutzen, um das Sortiment zu erweitern. "Gespräche mit unseren Lieferanten laufen." Auch das Personal werde aufgestockt.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.