Diskussion um Zuschussbedarf des Schwimmvereins
Lothar Höher: "Schamt's eich"

Eigentlich ging es in der Sitzung am Montag nur um die Bestätigung dessen, was bereits der Finanzausschuss einstimmig abgesegnet hatte: dass die Stadt 2015 für die Betriebskosten des Schätzlerbads 550 000 Euro zahlt sowie in den beiden Folgejahren je 500 000 Euro. Eine Sonderzuwendung von 100 000 Euro soll die Liquiditätsprobleme des SV bereinigen.

Josef Gebhardt (SPD) hakte nach: Nach den in den Hauptversammlungen vorgelegten Jahresabschlüssen hätte der SV 2013 mit einem Plus abschließen müssen, sagte er. SV-Chef und BL-Stadtrat Reinhard Meier warf er Versagen als Vereinschef vor.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.