Firma „Hermann Paul Putz“ feiert 20-jähriges Bestehen
Sauber herausgeputzt

Längst als eigenständige Firma etabliert hat sich der Putz-Bereich der Unternehmer-Familie Paul (von links): Putz-Paul-Geschäftsführerin Claudia Ludwig, ihr Bruder Dipl.-Ing. Wolfgang Paul, Seniorchefin Sieglinde Paul sowie "Putz-Paul" Geschäftsführer Hubert Böhm (rechts). Bild: R. Kreuzer

Nicht nur Hoch- und Tiefbau zählt zu den Geschäftsfeldern der Firmengruppe Hermann Paul. Schon 1996 gliederte Unternehmensgründer Hermann Paul den Bereich Innen- und Außenputz sowie Fassadensanierung in die Firma Paul Putz aus, die nun ihr Jubiläum feierte. Erfolge ließ die Firmenleitung mit ihren Gästen und Mitarbeiter Revue passieren. Eingeladen war auch das Personal der Firma Hoch-Tiefbau Paul. Die "Tenne" im Schafferhof öffnete für die Betriebsfeier.

Die Geschäftsführung um Claudia Ludwig, geborene Paul, und Geschäftsführer Hubert Böhm empfing die Beschäftigten im Hofgarten. Dort blätterte Ludwig in der Chronik der jungen Firma. Sie erinnerte in ihrer Rede an die Gründerzeit ihres Vaters Hermann Paul, der nach der Meisterschule in Ansbach mit Ehefrau Sieglinde in der Vohenstraußer Straße sein Bauunternehmen gründete. "Es war ein typischer Familienbetrieb, der Vater war für den technischen Ablauf zuständig, die Mutter kümmerte sich um den kaufmännischen Bereich", so Claudia Ludwig. Sein Vorhaben, einen neuen Betriebshof zu errichten, verwirklichte Hermann Paul 1989 mit dem Bau im Industriegebiet am Forst auf einem Gelände von 12 600 Quadratmetern.

Nach dem Tod des Firmengründers 2003 übernahm Sohn Wolfgang den Hoch- und Tiefbau und seine Schwester Claudia Ludwig die Hermann Paul Putz GmbH, deren operative Geschäftsleitung hat Hubert Böhm inne. Böhm sagte: "Das Leistungsspektrum ist umfassend und gliedert sich in Innen- und Außenputz, Wärmedämmverbundsystem mit energetische Sanierung, Malerarbeiten, Estricharbeiten, Lehmputz und Sanierung, Renovierung und Modernisierung." Er dankte für die Zusammenarbeit, beginnend von der Inhaberin bis zu den Mitarbeitern.

Blumen gab es für die Seniorchefin Sieglinde Paul und Claudia Ludwig. Innungs-Obermeister Werner Ott von der Bauinnung Nordoberpfalz erinnert an die traditionsreiche Handwerksausübung. Doch das gute Betriebskapital sind nach wie vor die Mitarbeiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.