Haushalt glatt genehmigt

Die Nachricht erreichte das Rathaus bereits am Freitag. Und OB Kurt Seggewiß empfindet sie als derart erfreulich, dass er am Montag noch schnell zur Pressekonferenz lud: Die Regierung der Oberpfalz hat den Haushalt 2015 genehmigt. Ohne Bedingungen, ohne Auflagen. Seggewiß zitiert aus dem Fazit der Regensburger: "Im Vergleich zu den Vorjahren, in denen jährlich mehrere Millionen Euro an Darlehen benötigt wurden, macht die Stadt Weiden i. d. OPf. heuer mit einem ausgeglichenen Haushaltsplan ohne Neuverschuldung einen erfreulichen Schritt in Richtung Haushaltskonsolidierung."

Allerdings befindet die Regierung laut OB auch, dass die Stadt nach wie vor zu viel Geld für "freiwillige Leistungen" ausgibt. Hier gelte es, den Weg der Haushaltskonsolidierung konsequent weiterzugehen. Als Beispiele nennt Seggewiß die geplante Umwandlung der Max-Reger-Halle in ein Kommunalunternehmen und die Kürzung der Sportförderung, mit der sich bereits am Dienstag der Finanzausschuss beschäftigt. "Bedauerlicherweise", so Seggewiß, hätten die Sportvertreter hier keinen eigenen Sparvorschlag präsentiert. Die Verwaltung regt jetzt an, zum 1. Januar 2016 die Investitionsförderung ebenso wie die Zuschüsse pro Mitglied um 10 Prozent zu senken.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.