Hochzeit unter Palmen
Leute

Weiden. (hcz) Eine Hochzeit wie ein Traum. Den Bund der Ehe schlossen Anita Holub und Günter Franke vor wenigen Tagen am Strand von Mauritius. Die Betriebswirtin (VWA), tätig als Teamleiterin im Kreditwesen der Firma Witt, und der IT-Adressmanager bei Meiler GHP Schwandorf wurden von einem Standesbeamten der Hauptstadt Port Louis am Bootssteg von La Pirogue getraut. Als Trauzeugen fungierten einige Hotelangestellte. In Anschluss gab es ein stilgerechtes Candle-Light-Dinner mit Lobster und Champagner.

Kennengelernt hatte sich das Paar vor 14 Jahren über das Internet. Ein großes gemeinsames Hobby ist die Volksmusik. Anita Holub - jetzt Holub-Franke - ist Zweite Vorsitzende der "Nordoberpfälzer Musikfreunde". Günter Franke betreut die Homepage des Vereins. Da den meisten Freunden der Weg nach Mauritius zu beschwerlich war, wird Ende des Monats im Bergstüberl Parkstein nachgefeiert. Natürlich bei zünftiger Musik der "Nordoberpfälzer Musikfreunde".

Hintergrund Weiden: Licht und Schatten

Weiden. In der Stadt Weiden ist die Arbeitslosenquote von 7,4 Prozent im August auf aktuell 7,2 Prozent gesunken. Im Vorjahr lag die Quote allerdings noch bei 7,0 Prozent. Immerhin verringerte sich im September die Zahl der arbeitslosen Menschen um knapp 60 auf 1663. Insbesondere im Rechtskreis SGB III profitierten Männer und Frauen von der Belebung am Arbeitsmarkt. So waren bei der Agentur für Arbeit 502 Personen gemeldet, das Jobcenter Weiden-Neustadt war für 1161 Männer und Frauen erster Ansprechpartner bei der Arbeitssuche. Im Stadtgebiet standen mit 532 freien Stellen viele Arbeitsangebote zur Verfügung.

Grenzenloser Arbeitsmarkt

Weiden. Im September nahmen fünf neue "Welcome Center" in Bayern ihre Arbeit auf, auch in der Arbeitsagentur Weiden. Die Teams in den Centern beraten vor allem kleine und mittelständische Unternehmen in der deutsch-tschechischen Grenzregion. Sie sind Anlaufstelle für sozialversicherungspflichtig Beschäftigte aus dem In- und Ausland und sollen als Lotsen viele Informationen zum Thema Leben und Beruf in der Region anbieten. Ziel des Angebotes in grenzüberschreitenden Arbeitsmärkten ist es, dem Fachkräftemangel mit einer gelebten Willkommenskultur zu begegnen. Erreichbar ist das "Welcome Center" in Weiden unter Weiden.Welcome-Center@arbeitsagentur.de
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.