Nachtmann: 35 Millionen für Weiden

Die Firma Nachtmann hatte vor gut 30 Jahren vorausschauend geplant. Das Weidener Werk, bei dem 1983 der Grundstein gelegt wurde, ließ nämlich diverse Erweiterungsmöglichkeiten für die Zukunft offen. Dies sei der entscheidende strategische Vorteil in der Neuausrichtung der Firmengruppe gegenüber dem Standort Spiegelau/Frauenau gewesen, erzählte Nachtmann-Geschäftsführer Alois Kaufmann in einem Gespräch mit unserer Zeitung. Mit Investitionen in Höhe von 35 Millionen für 2015/2016 will der Bleikristall-Hersteller sein Werk in Weiden nun mit hochautomatisierten Produktionslinien und zusätzlichen Logistikflächen ausbauen. Die traditionelle Produktionsstätte Spiegelau dagegen wird stillgelegt. (Wirtschaft)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.