Retro-Look gewinnt den Preis

Das Möbelstück des Siegers und die Preisträger des Wettbewerbs der Schreinerinnung "Gute Form" (mit Urkunde von links): Jenny Wendlandt, Lukas Sauer (erster Preis), Christian Schraml, zusammen mit den Jurymitgliedern und Obermeister Wolfgang Seifried (Zweiter von links). Bild: sbü

(sbü) Beim Wettbewerb der Schreinerinnung Nordoberpfalz "Die gute Form" gewann Lukas Sauer von der Arnold Möbelmanufaktur in Luhe-Wildenau den ersten Preis. Sein freistehendes Sideboard erinnert zum Teil an den Stil der 50er Jahre. Als Sprecher der Jury, die den Preisträger auswählte, lobte Architekt Armin Juretzka das Gesellenstück: "Uns hat vor allem die Aktualität des Designs, seine Frontgestaltung und die Vollholzausführung gefallen."

Als erster Preisträger kann sich nun Lukas Sauer am Landeswettbewerb "Die gute Form" beteiligen. Mit diesem Wettbewerb will das Schreinerhandwerk auf seine "gestalterischen und kreativen Fähigkeiten" aufmerksam machen. Eingereicht werden können Gesellenstücke von Auszubildenden, die ihre Ausbildung in diesem Jahr beendet hatten.

Die Urkunde für den zweiten Preis erhielt Christian Schraml vom Schreinerbetrieb Michael Ruhland in Krummenaab. Dritte wurde Jenny Wendland von der Höhbauer GmbH in Luhe-Wildenau. Obermeister Wolfgang Seifried begrüßte die Gäste, darunter Kreishandwerksmeister Joachim Behrend.
Weitere Beiträge zu den Themen: Wettbewerb (87)Schreinerhandwerk (2)
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.