Seltmann-Gruppe bei "Ambiente"
Glänzender Auftritt

Die Seltmann-Gruppe verzeichnete auf der diesjährigen "Ambiente" in Frankfurt erstklassige Besucher-Frequenzen. "Inszenieren - statt dekorieren" war das Leitmotiv der Präsentations-Linie der Seltmann-Gruppe unter Einbindung der Unternehmen und Marken Seltmann Weiden und Königlich Tettau.

"Küsten und Kulturen" war das kommunikative "Leitwerk" der neuen Porzellan-Serie Marina von Seltmann Weiden. Das Wellenrelief dieser neuen Porzellan-Serie wurde mit einem stimmungsvollen Foto eines traumhaften Küstenabschnitts von Irland und dem dortigen Wellenschlag in Szene gesetzt. Im Bereich Hotellerie/Gastronomie wurde die neue Serie "Maxim Coup Fine Dining" in der neuen "Diamant-Linie" vorgestellt, die sich als Besucher-Magnet erwies. Die zu Hartporzellan gebrannte creme-farbene Porzellanmasse "Diamant" scheint mit einem "Lotos-Effekt" versehen zu sein.

Das Resümee der Seltmann-Gruppe: Die Messepräsentation war geprägt von order-orientierten Besuchern - verstärkt aus dem europäischen Ausland sowie dem nahen, mittleren und fernen Osten. "Made in Germany" sei ein Kriterium, das von Verbrauchern und Händlern immer stärker nachgefragt werde. Bei der Wahl des "Partners des Fachhandels 2015" durch einen Fachkreis erlangte Seltmann Weiden im Bereich Porzellan/Keramik den 7. Platz, Königlich Tettau den 2. Platz.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.