Sport Schraml in der Schulgasse in Weiden schließt nach 30 Jahren und kritisiert das Verbraucherverhalten
Schlusspfiff nach Beratungsklau

Nach 30 Jahren schließt Michael Schraml sein Sportgeschäft. Momentan können die Kunden beim Räumungsverkauf einige Schnäppchen machen. Bild: Huber

Passen mir die Laufschuhe mit Größe 42? Oder eher die 43? Eine beliebte Masche: vorm Bestellen einfach mal beim Sportgeschäft vor Ort beide Größen ausprobieren, sich beraten lassen und danach aber zum günstigeren Preis online bestellen. Beratungsklau nennt dies der Einzelhandel und er zwingt immer mehr Geschäfte zur Aufgabe.

Nach 30 Jahren schließt Markus Schraml sein Sportgeschäft in der Schulgasse 13. Seit Donnerstag läuft bei Sport Schraml der Räumungsverkauf. Seinen Entschluss hat der 53-Jährige relativ kurzfristig in den vergangenen vier Wochen gefällt. Über die Gründe äußert er sich im NT-Interview.

Warum haben Sie sich zu diesem radikalen Schritt entschieden?

Markus Schraml: Das Leben ist zu kurz, um sich die ganze Zeit zu ärgern. Seit einigen Jahren muss ich einen immer größeren Beratungsklau feststellen. Viele Kunden lassen sich von uns einfach beraten, testen die Sachen, probieren Kleidung und Schuhe an.

...gekauft wird dann aber im Internet.

Schraml: Richtig. Dort bekommen sie die Ware ein wenig billiger. Die Beratung haben sie sich aber vorher bei uns geholt. Das ist einfach momentan der Trend. So wird es immer schwieriger, wirtschaftlich zu überleben. Ich bin mit dem Problem nicht alleine. Es werden sicher noch mehr Geschäfte aufgeben. Wenn es dann keinen Fachhandel mehr gibt, werden die Leute sehen, dass etwas fehlt.

Gibt es weitere Gründe?

Schraml: Seit zwei, drei Jahren ist das Wintersportgeschäft extrem rückläufig und dies macht doch einen großen Teil unseres Umsatzes aus. Wegen all dieser Dinge haben auch meine Kinder, die seit 15 Jahren im Geschäft dabei sind, gesagt, dass sie den Laden nicht weiterführen wollen. Nur von unseren Stammkunden können wir leider nicht leben, auch wenn es mir um diese leidtut.

Haben Sie schon etwas Neues vor?

Schraml: Vier Pläne habe ich in der Schublade. Ich habe keinen Zeitdruck. Daher kann ich auch noch nicht genau sagen, zu welchem Datum ich das Sportgeschäft schließe. Ich lasse mir alle Türen offen. Vielleicht sieht man sich irgendwann ein zweites Mal.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.