Synlab: Auf Weg zu Haustarif?

Bewegte Zeiten beim Labordienstleister Synlab: Am Freitag teilte das Unternehmen mit Sitz in Augsburg und Niederlassung in Weiden mit, dass der US-Finanzinvestor Cinven die Mehrheit an Synlab übernimmt (Seite 17 ). Mindestens ebenso interessant für die mehr als 200 Mitarbeiter in der Max-Reger-Stadt dürfte aber der Mittwoch, 1. Juli, werden. Dann stehen Sondierungsgespräche für einen Haustarifvertrag an. Die Verhandlungen im Namen der Beschäftigten an den Medizinischen Versorgungszentren von Synlab in Bayern führt Rainer Hoffmann von der Gewerkschaft IG BCE Weiden.

Ziel sei es, übersichtliche Gehaltsstrukturen und Teilhabe an der allgemeinen Lohnentwicklung zu erreichen, so Hoffmann. Bislang gebe es häufig unterschiedliche Löhne für gleiche Tätigkeiten, außerdem fehlten in den vergangenen Jahren kontinuierliche Gehaltserhöhungen. Der Betriebsrat in Weiden wollte sich am Freitag nicht äußern, weil er die laufenden Entwicklungen erst intern bewerten müsse. Das Weidener Laboratorium, angesiedelt im Gewerbegebiet Mitte, hatte Dr. Helmut Hofmeister gegründet und mehr als 20 Jahre geführt. Als sich der frühere Stadtrat 2000 aus der ersten Reihe zurückzog, folgte der Anschluss an Synlab.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.