Turnerbund kämpft mit Altschulden: Trennung von Grundstücken am Hammerweg
Klimmzüge beim Turnerbund

Welche der beiden großen Varianten auch verwirklicht wird. Eines ist sicher: Der Turnerbund wird nach dem Verkauf der Flächen nicht nur schuldenfrei sein, sondern auch einige Millionen Euro auf seinem Konto liegen haben.

Altschulden zwingen den Turnerbund zu einem Kraftakt. Im Gespräch sind 320 000 Euro, die noch vom Bau der Hallen für den Tennisclub Grün-Rot herrühren. Der TB braucht dringend Geld. Deshalb trennt er sich von einem Teil seiner Grundstücke am Hammerweg. Investoren sollen darauf ein Wohngebiet entwickeln.

Die Not des Turnerbundes, der an den Verbindlichkeiten des TC Grün-Rot schwer trägt, beschert der Stadt ein attraktives, zentrumsnahes Wohngebiet. Mit dem Projekt beschäftigte sich am Montagabend erneut der Turnrat. Rund ein Dutzend interessierter Bauträger hat die Unterlagen, die das umfassende Exposé enthält, bei Architekt Georg Binner (Neustadt/WN) abgeholt. Noch ist geheim, welche der verschiedenen Bebauungsvarianten in die engere Wahl kommt und welche Investoren zum Zug kommen. Die Angebote sollen bis zum 20. September beim Turnerbund vorliegen. Schon im Oktober will Vorsitzender Bernhard Schlicht dem Gremium einen Vorschlag unterbreiten.

Die Entwicklung bei seiner Tennisabteilung, dem TC Grün-Rot, zwingt den Turnerbund zu den Klimmzügen. In Zeiten des Tennisbooms konnte der Club den Verpflichtungen, die durch den Bau der Tennishallen entstanden, selbst nachkommen. Damals zählte die Abteilung weit über 600 Mitglieder. Inzwischen ist die Zahl der Tennisfans jedoch auf ein Drittel abgeschmolzen. Die Tennisabteilung kann den Schuldendienst nicht mehr leisten. Im nächsten Jahr laufen die vereinbarten Tilgungspausen und Zinsvergünstigungen aus. Der Hauptverein sieht sich in der Pflicht - und ist bereit, Grundstücke zu opfern. Welche Teilflächen verkauft und bebaut werden, ist noch offen. Die Nutzung schränkt jeweils der Lärm ein, der von den Tennisplätzen bzw. von der B 22 ausgeht.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.