Blaskapelle Weiding beim bayerisch-böhmischen Kreiskonzert dabei
1000 Takte Blasmusik

Bild: hfz
Freizeit
Weiding
09.04.2016
94
0
Die kleinste Gemeinde im Landkreis ist stolz auf einen der ältesten Musikvereine der Region. Bereits 1884 gegründet, feierte die Weidinger Blasmusik 2014 den 130. Geburtstag. Ein Geschenk für alle Fans gibt es quasi nachträglich: Schon vor einiger Zeit wurde eine CD eingespielt (Bild), die es nun ab 17. April zu kaufen gibt. Auf dem Tonträger mit dem Titel "1000 Takte Blasmusik" sind auch die Blaskapellen aus Schwarzenfeld, Teunz und Neukirchen vertreten. Sie alle stellen das Gemeinschaftswerk beim 1. Bayerisch-Böhmischen Kreiskonzert des Nordbayerischen Musikbundes (NBMB) am Sonntag, 17. April, um 19 Uhr im Restaurant/Saal Miesberg (ehemaliges Jugendheim) in Schwarzenfeld vor. Eintritt 5 Euro. "Das Konzert läuft in lockerer Atmosphäre ab", betonen die beiden Weidinger Vorsitzenden Florian Scherbl und Maria Scherr. Sie freuen sich, wenn viele Blasmusikfreunde vorbeikommen und sich die CD "live" anhören. Die Blaskapelle Weiding wartet mit Dirigenten Sepp Schneider (rechts) mit der "Bodensee-Polka" und dem Konzertmarsch "Abel Tasman" auf. Beide Stücke hat Alexander Pfluger komponiert, mit dem die Musiker schon zwei Probenwochenenden samt Konzert in Schönsee abgehalten haben. Der dritte Titel: "Auf der Pfingstwiese" ist neu im Repertoire. Das Hauptrepertoire des Klangkörpers ist bayerisch-böhmische Blasmusik mit dem Motto: "Blasmusik, Stimmung & Show" und wie Florian Scherbl betont: "Wir bieten passende musikalische Umrahmung für alle Anlässe!" Der noch junge Vorsitzende freut sich, dass die Ausbildung von Nachwuchsmusikanten im dafür eigens gegründeten "Musikverein Weiding" gut klappt. In den vergangenen Jahren konnten durch die Bläserklassen 2008 und 2010 viele Jungmusiker in die Kapelle integriert werden, was das heutige Erscheinungsbild mit rund 30 Aktiven prägt. Viele Workshops bilden nicht nur im musikalischen Bereich weiter.
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.